JMC-Turnier in Hochdahl Tanzsportbegeisterte versammeln sich für mitreißende Wettbewerbe

Hochdahl · Am vergangenen Wochenende fand in Hochdahl ein wahres Spektakel des Tanzsports statt, als der TSV Hochdahl das JMC-Turnier ausrichtete. Die Veranstaltung lockte Tänzerinnen und Tänzer aus verschiedenen Teilen Nordrhein-Westfalens an, um in verschiedenen Ligen ihr Können zu zeigen.

Die Gruppe „Dance Obesession“.

Die Gruppe „Dance Obesession“.

Foto: Eike Goebel

Das Wochenende begann am Samstag mit den Turnieren der Jugendverbandsliga und der Oberliga I. „Sunshine" aus Dinslaken sicherte sich den ersten Platz, gefolgt von „Pirouette" vom ASV Wuppertal und „Move on" aus Brühl auf den Plätzen zwei und drei in der Jugendverbandsliga. Bedauerlicherweise schieden die Hochdahler Teams bereits in der Zwischenrunde aus, wobei „Dance Feeling" den sechsten Platz und „Dance Line" den achten Platz erreichten. Dieses Ergebnis sicherte „Dance Feeling" den Verbleib in der höchsten Liga NRWs, während „Dance Line" in die Jugendlandesliga absteigen muss.

In der Oberliga I setzte sich „Sunrise" aus Recklinghausen an die Spitze, gefolgt von „Bintou" aus Bochum und dem heimischen Team „Dance Obsession" aus Hochdahl auf dem dritten Platz. Diese Platzierung gibt „Dance Obsession" einen weiteren Anreiz ihren dritten Platz in der Gesamtwertung zu verteidigen. Das abschließende Turnier dieser Saison findet in zwei Wochen in Barmen statt.

Am Sonntag fand das letzte Turnier der Saison für die Kinderlandesliga I statt, bei dem „Chocolat" vom ASV Wuppertal und „Maravilla" aus Dinslaken den ersten Platz teilten. Den dritten Platz sicherte sich „Jazzies" aus Hilden. „Dance Future" aus Hochdahl konnte sich den vierten Platz erkämpfen und sich somit für die neu entstehende Kinderverbandsliga qualifizieren.

Die anderen beiden Teams aus Hochdahl, „Dance Fire" und „Dance Kids", belegten die Plätze neun und elf. Dennoch sammelten sie wertvolle Turniererfahrung und freuen sich bereits auf die kommende Saison mit hoffentlich verbesserten Ergebnissen.

Den Abschluss des ereignisreichen Wochenendes bildete die Landesliga I, bei der kein Team aus Hochdahl antrat. Die ersten Plätze gingen an „Cadence" aus Dorsten, gefolgt von „Calypso" aus Hilden und "Fourmation" aus Herne.

Erfreulich fanden sich eine große Anzahl von Zuschauern an beiden Tagen in der Sporthalle ein, und verbreiteten dort für die Tänzer eine ausgezeichnete Stimmung.

Organisiert von Ehrenamtlichen Helfern der JMC-Abteilung, unterstützt mit Kuchen- und Salatspenden aus den Reihen der TSV- Tänzerfamilien war es zweifellos ein Wochenende voller Leidenschaft, Rhythmus und mitreißender Darbietungen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort