1. Sport

Erkrater Fußball vom Wochenende: SSV: Tor des Tages durch Daniel Schwarz

Erkrater Fußball vom Wochenende : SSV: Tor des Tages durch Daniel Schwarz

Sie ist schon beeindruckend, die Bilanz des SSV Erkrath in der Fußball-Kreisliga B. Das 1:0 bei Sportring Eller war bereits der fünfte Sieg in Serie und bescherte dem Kreisliga A-Absteiger zumindest bis zum nächsten Spieltag an diesem Mittwoch die Tabellenführung.

Für die Entscheidung sorgte der erst nach der Halbzeit eingewechselte Daniel Schwarz in der 47. Minute. David Schuster, später (78.) mit "gelb/rot" vom Platz gestellt, hatte dem "Joker" aufgelegt. "Eller hat uns alles abverlangt. Aber wir haben die Zweikämpfe angenommen und uns als kompakte Einheit präsentiert. In Unterzahl wurde es zwar noch einmal eng, aber auch das haben wir gut gelöst", sagte Michael Steinke. Der SSV-Trainer lobte dazu die gute Spielanlage seiner Elf, die durch Jonas Borkowski noch eine klare Torchance nicht nutzte. "Dann hätten wir schon frühzeitig Ruhe gehabt", so Steinke. Dessen Mannschaft bleibt an diesem Mittwoch spielfrei und empfängt am Sonntag um 15 Uhr Sportfreunde Gerresheim II zum Derby im Toni-Turek-Stadion. Wieder dabei ist der zuletzt fehlende Dashnor Gashi. "Bei uns läuft nach den letzten Erfolgen alles in bester Harmonie. Natürlich wollen wir gegen Gerresheim nachlegen", macht der SSV-Coach die Ambitionen deutlich.

Eine in dieser Höhe unerwartete 0:6 (0:1)-Niederlage kassierte Rhenania Hochdahl beim Kreisliga A-Spitzenreiter FC Büderich. Die Gastgeber, die den fünften Dreier im fünften Meisterschaftsspiel feierten, gingen nach 24 Minuten durch Denis Hauswald (früher VfB Hilden) in Führung. Als Folge des Doppelschlags der Linksrheinischen (50., 52.) brachen beim Team des Trainergespanns Jürgen Frischen/Pascal Kostkowski nach und nach alle Dämme. Dazu kam eine rote Karte in der 57. Minute. Nach zwei weiteren Gegentoren (77., 89.) machte der gerade erst eingewechselte Jan-Philipp Schmier in der Schlussminute mit einem Eigentor unfreiwillig das halbe Dutzend voll. Nach dem 5:1-Heimsieg gegen den TV Grafenberg empfängt die SG Benrath-Hassels am Sonntag (Anstoß 15 Uhr- Sportplatz Am Wald)) als Tabellenfünfter die zuletzt arg gebeutelten Hochdahler. Die wollen zwar nach zwei Niederlagen hintereinander endlich wieder punkten, müssen sich aber erheblich steigern.

Auf dem Papier schien das eine lösbare Aufgabe für den SC Unterbach zu werden, weil Gegner Post SV Düsseldorf bis dahin noch kein Spiel gewonnen hatte. Doch die Gäste siegten völlig überraschend mit 3:2 (2:0). Durch zwei Gegentreffer innerhalb von drei Minuten (37., 40.) geriet die Elf von Trainer Toni Pisano, der schon im ersten Abschnitt sein Wechselkontingent von drei Spielern ausschöpfen musste, auf die Verliererstraße. Nach Wiederbeginn (46.) gelang Jonas Steiling zunächst der Anschluss. Doch die Gäste konterten zum 3:1 (50.). Nach dem 3:2 durch Mohamed Benhaddou warfen die Einheimischen alles nach vorne, ohne an der Niederlage etwas ändern zu können. An diesem Mittwoch treten die Unterbacher um 19 Uhr beim VfL Benrath II an, bevor am Ende der englischen Woche am Sonntag um 15 Uhr der MSV 04 Hilden in der Reinhart-von-Hymmen-Kampfbahn zu Gast ist.