646,23 Euro für das Naturschutzzentrum: Spende zum Aktionstag in Bruchhausen

646,23 Euro für das Naturschutzzentrum : Spende zum Aktionstag in Bruchhausen

Der zweite Aktionstag in Bruchhausen war ein voller Erfolg. Am vergangenen Donnerstag überreichte nun Wolfgang Cüppers, IG Erkrath- Vorsitzender der Stiftung einen Gutschein über den Erlös zahlreicher Essens- und Getränkeständen, Kuchenverkauf sowie dem Los- und Kuchenverkauf.

(tb) Über 646,23 Euro kann sich die Stiftung Naturschutzgebiet Bruchhausen nun freuen. "Ich danke der IG Erkrath recht herzlich", freut sich Stiftungsvorsitzender Wilfried Schmidt. "Der Aktionstag hat erneut viele Menschen in das Naturschutzzentrum geholt und war für die Öffentlichkeitsarbeit von Vorteil." Obwohl nicht so viele Projekte wie im Vorjahr umgesetzt wurden, kann sich Cüppers über fehlende Beteiligung nicht beschweren. "Viele Bürger, die das Zentrum noch nicht kannten, sind zum Aktionstag gekommen. Obwohl in Erkrath am selben Wochenende zahlreiche Veranstaltungen waren, können wir trotzdem von einem Erfolg sprechen."

Die IG Erkrath veranstaltete das Projekt zu Gunsten des Naturschutzzentrums bereits zum wiederholten Male. Primär sollten notwendige Reparaturen und Sanierungen im Zentrum ausgebessert werden. "Viele Projekte wurden im ersten Jahr jedoch schon fachmännisch realisiert und so blieb für das jetzige Jahr nicht mehr so viel übrig", weiß Schmidt. Gedanken, den Aktionstag allerdings gänzlich ausfallen zu lassen, kommen für Cüppers nicht in Frage. "Immerhin gibt es immer noch Menschen, die diesen Ort nicht kennen." So überlegt sich die Stiftung gemeinsam mit der IG Erkrath, im kommenden Jahr ein Sommerfest ohne Projekte zu veranstalten.

"Wir finanzieren uns neben Aktionen wie beispielsweise die Durchführung von Kindergeburtstagen oder durch die Verpachtung von stiftungseigenen Flächen. Trotzdem sind wir auf Spenden dringend angewiesen. Es ist jedes Jahr eine Gradwanderung, das Naturschutzzentrum zu erhalten. Das Spendengeld des Aktionstages wird in unsere laufenden Kosten fließen", weiß Schmidt. Besonders hervorheben möchte der Stiftungsvorstand das Engagement der Feuerwehr. "Die Mitarbeiter der Feuerwehr haben bereits im Vorjahr begonnen, unseren Eselstall fachmännisch zu erneuern. In diesem Jahr wurde er fertig und sieht toll aus." Doch auch andere Projekte brauchen sich nicht verstecken. So erhielt der Kuhstall einen bunten Anstrich, zahlreiche Mitmachaktionen wurden besonders für Kinder realisiert und jeder Besucher hatte die Möglichkeit, ein Stück heile Natur zu bewundern.

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath