Umweltschonende Alternativen: Erster Mobilitätstag in Erkrath

Umweltschonende Alternativen : Erster Mobilitätstag in Erkrath

Im Zuge des Sommerfestes der Werbegemeinschaft Hochdahler Markt e.V. fand am Wochenende der erste Mobilitätstag in Erkrath statt. Der Aktionstag soll die Bürger für die Thematik der umwelt- und klimafreundlichen Mobilität sensibilisieren und Informationen über die vielseitigen nachhaltigen Fortbewegungsmittel bereitstellen.

Für die städtische Klimaschutzmanagerin Lena Brümmer spielt der Gedanke der Nachhaltigkeit dabei eine große Rolle: „Mobilität ist ein Thema, das uns alle bewegt. Daher wurden vor allem lokale Akteure angesprochen und beim Angebot ein großes Augenmerk auf die klimafreundliche Mobilität, das heißt die Nutzung von Fahrrädern, öffentlichen Verkehrsmitteln sowie nicht fossilen Kraftfahrzeugen gelegt.“

Passend dazu wurde am Mobilitätstag auch die Preisverleihung des Erkrather Stadtradelns 2019 vorgenommen. Dieses Jahr wurden sechs Gewinner in einer Einzelverlosung ausgelost, die für ihre Leistungen ein Pedelec im Wert von 2.400 Euro von Stella Bikes, Gutscheine für Radsport Michalsky, Inspektionsgutscheine von Evelo Arbeiter sowie Freikarten für das Neanderbad erhielten.

Das radaktivste Team war das Team „Timocom“, das mit 26 Mitgliedern insgesamt 9.395 Kilometer zurücklegte. Das Team mit den radaktivsten Teilnehmern war das Team „Neanderthal Biking“, dessen Mitglieder im Durchschnitt großartige 1.072 Kilometer radelten. Beide erhielten für ihre Leistungen im Teamwettbewerb jeweils Freikarten für das Neanderbad.

Insgesamt erradelten die 258 teilnehmenden Erkrather, die sich auf 22 Teams aufteilten, mehr als 60.000 Kilometer. Das Vorjahresergebnis von 45.000 Kilometern wurde somit erheblich überboten. Damit umrundeten die R Radler den Äquator symbolisch 1,51 Mal und sparten dadurch 8.600 Kilogramm Kohlenstoffdioxid ein. Trotz der Steigerung des Vorjahresergebnisses ist im Vergleich zu den anderen Kommunen im Kreis noch Luft nach oben – besonders hinsichtlich der meistgeradelten Kilometer pro Einwohner (km pE). Die ersten Plätze belegten Haan (2,88 km pE), Heiligenhaus (2,55 km pE) und Langenfeld (2,39 km pE). Erkrath landet hier im Vergleich auf Platz 7 mit 1,32 km pE.

Klimaschutzmanagerin Lena Brümmer wertet das diesjährige Stadtradeln als vollen Erfolg: „Neben Spaß, Gesundheitsförderung und Mobilität zum Nulltarif zeigt es vielen Teilnehmenden eine echte Alternative zum Alltag mit Auto auf.“

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath