Sommerfest in der Sandheide: Sommergefühle in der Sandheide

Sommerfest in der Sandheide : Sommergefühle in der Sandheide

Der Verein „Sandheider Markt 4U“ hat den Sommeranfang gebührend eingeläutet. Mit einem großen Fest luden die Vereinsmitglieder Anwohner, aber auch Bürger aus gesamt Erkrath zu einem geselligen Tag auf den Sandheider Markt ein.

„Wir möchten, dass dieser Platz regelmäßig mit Leben gefüllt wird“, so Vorsitzender Peter Urban zu seinen Intentionen. Und sein Vorhaben schien von Erfolg gekrönt zu sein. Trotz tropischen Wetterverhältnissen mit Temperaturen weit über 30 Grad nutzen bereits zur Eröffnung ab zehn Uhr zahlreiche Kinder das Angebot, am kostenlosen Kindertrödel teilzunehmen. „Wir konnten 15 Stände zählen“, so Urban weiter, der sich für eine Wiederholung im kommenden Jahr ausspricht. „Das Fest wurde trotz hitzigen Temperaturen sehr gut angenommen und wir würden uns dieses Fest als Traditionsveranstaltung wünschen.“ Neben dem Sommeranfang soll auch die Adventszeit künftig regelmäßig eingeläutet werden.

„Zudem planen wir im kommenden Jahr ein Frühlingsfest.“ Bei dem Sommerfest trugen zahlreiche Akteure zum Gelingen der Veranstaltung bei. Nicht nur Vereinsmitglieder lockten am Kuchen- und Grillstand mit kulinarischen Köstlichkeiten, der SKFM bastelte mit Besucherkindern ausgiebig Dekorationsartikel. Die Erkrather Tafel wiederum verkaufte am eigenen, schattigen Stand aussortierte Kinderkleidung aus der Kleiderkammer an der Schmiedestraße. „Wir haben uns überlegt, mit dieser gut erhaltenen Kleidung Geld für die GGS Sandheide zu sammeln, die erst kürzlich auf dramatische Weise abgebrannt ist“, so die ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen. Musikalisch wurde den Gästen ebenfalls eine Menge geboten. Livemusiker Sven Hansen versorgte die feiernde Menge mit bekannten Liedern von Pop bis Schlager.

„Zudem haben wir uns mit der ersten Sandheider Currywurst ein Trendrezept überlegt, welches es in Zukunft auf all unseren Feiern geben wird“, so Urban. „Für unsere muslimischen Freunde wiederum haben wir Hähnchendöner angeboten, der ebenfalls gut angenommen wurde.“ Finanziert wurde die Feierlichkeit aus dem Verfügungsfonds des Projektes „Soziale Stadt“. Ein eigens für diesen Fonds gegründeter Stadtteilbeirat berät einmal im Quartal über neue Projekte innerhalb des Stadtteils Sandheide. „Wir haben mit dem Sommeranfang bereits unser zweites Fest organisiert und werden in Zukunft auch weiterhin Aktionen initiieren, um den Stadtteil zu beleben. Man merkt, dass alle Angebote von den Anwohnern dankend angenommen werden“, ist sich Peter Urban sicher. Und so steckt der Verein bereits in der Planung für künftige Veranstaltungen, wünscht sich künftig jedoch Unterstützung seitens der Verwaltung.

„Es fehlt an Stromverteilerstellen, Wasserzapfstellen und einer Abwassereinleitungsstelle“, ist sich der Vorsitzende sicher. „Diese Installierungen wären hilfreich, um künftig auf einfachem Weg Musikanlagen, Aktions- und Imbissstände anzuschließen.“ Unterstützung gab es von SPD- Seite, die einen passenden Antrag zur Mittelfreigabe im Haushalt 2020 beantragt hat.

(tb)
Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath