Wir gründen einen Verein!

Wir gründen einen Verein!

Alt-Erkrath hatte mal einen Bürgerschützenverein - genauer gesagt den Bürgerschützenverein 1893. Und genau den möchten Rolf Ludes und Natascha König wieder aufleben lassen. Was ihnen dazu fehlt, sind ausreichend Mitglieder und noch ein paar andere Dinge.

Jahrelang war Rolf Ludes Geschäftsführer des Bürgerschützenvereins in Hochdahl, Natascha König wirkte im Tambour-Corps mit. Jetzt wollen die beiden ihr eigenes "Ding" beziehungsweise einen alten Verein wieder neu beleben. "Sieben Mitglieder brauchen wie mindestens dafür", so Ludes. Bereits am 28. Januar soll die Gründungsversammlung sein. Sechs Mitstreiter konnten dafür schon gefunden sein. "Wir sind allerdings immer noch auf der Suche nach ehemaligen Mitgliedern des Bürgerschützenvereins 1893. Außerdem suchen wir alte Vereinsdokumente, Fahnen, Pokalen und anderen vereinsinterne Unterlagen." Die Suche nach Letzterem gestaltet sich bisher etwas zäh, aber Ludes und König sind guter Dinge. Neumitglieder sollten einfach nur Spaß am Vereinsleben und am Schützenwesen mitbringen. "Wichtig ist uns vor allem die Jugendarbeit und wir wollen auf keinen Fall das Klischee des Schützen, der nur saufen und feiern kann, bedienen." Gerade beim Vereinsnachwuchs und der Elternschaft kann so etwas leicht zu Irritationen und Ärger führen. Ganz oben auf der "To do-Liste" nach Vereinsgründung stehen ein eigener Tambour-Corps und ein Vereinsheim. "Alles weitere wird sich dann mit genügend Mitgliedern nach und nach entwickeln", so Ludes. Bei wem also nun das Interesse geweckt ist, kann sich entweder per Mail an rolfludes@gmx.de melden oder telefonisch unter 0176/49339413 (Rolf Ludes) und unter 0151/17935046 melden.

Gründungsversammlung
28. Januar, 16 Uhr, Gaststätte Alt-Erkrath, Kirchstraße 2

(Lokal Anzeiger Erkrath/nic)
Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath