1. Sport

Erkrather Fußball vom Wochenende: SSV macht das halbe Dutzend voll

Erkrather Fußball vom Wochenende : SSV macht das halbe Dutzend voll

Die Erfolgsserie des SSV Erkrath in der Kreisliga B hält an. Im Heimspiel gegen Sportfreunde Gerresheim machte das Team von Michael Steinke in doppelter Hinsicht das halbe Dutzend voll.

Das 6:0 (1:0) bedeutete gleichzeitig den sechsten Sieg in Folge. Fast 150 Zuschauer waren im Toni-Turek Stadion dabei, darunter zahlreiche Sponsoren und viele ehemalige SSV-Kicker. Nach Doppelpass mit Marcel Penz erzielte Daniel Schwarz (22.) die verdiente Halbzeitführung. Mit einem direkt verwandelten Freistoß (53.) stellte Kapitän Marc Fritsch nach der Pause die Zeichen früh auf Sieg.

"Anschließend haben wir richtig guten Fußball gezeigt und auch die herausgespielten Torchancen konsequenter genutzt. Das war ein rundum gelungener Fußballtag", stellte Trainer Steinke nach dem Abpfiff zufrieden fest. Zur guten Laune des Übungsleiters hatten nicht zuletzt die weiteren Treffer von Dashnor Gashi (71.), Max Eickholt (76.), Jonas Borkowski (82.) und Sandro Carpinteri (87.) beigetragen. Mehr Spitzenspiel geht nicht. Am Sonntag um 15 Uhr erwartet der Tabellenzweite Garather SV den Klassenprimus auf der Bezirkssportanlage an der Koblenzer Straße. "Vor dem Gipfeltreffen ergreifen wir besondere Maßnahmen, trainieren in dieser Woche dreimal. Das wird eine ganz enge Kiste und wir hoffen, einen Punkt mit nach Hause zu nehmen", sagt Steinke.

Im Verfolgerduell der Kreisliga A behauptete sich der SC Rhenania Hochdahl bei der SG Benrath-Hassels mit 3:2 (1:1). Als die Gäste nach zerfahrenem Auftakt mehr Struktur in ihre Aktionen bekamen, markierte Dennis Specht auf Vorarbeit von Benedikt Brusberg und Kai Leeuwis das 1:0 (17.). Nur zwei Minuten später folgte die kalte Dusche, als Benraths Jeff Jordan egalisierte. Im zweiten Abschnitt blieb die Partie auf bescheidenem Niveau. "Wir waren bemüht und die Gastgeber schwach im Abschluss", schilderte Hochdahls Trainer Jürgen Frischen hinterher diese Spielphase. Immerhin legten die Hochdahler später durch Specht (64. - Zuspiel Aleks Wilczok) und Andreas Schuldeis (77. - Vorarbeit Leeuwis) die 3:1-Führung vor. Jordan gelang zwar der Anschluss (81.), doch mehr ließen die Rhenanen nicht zu.

"Anfangs fanden wir keinen Zugriff aufs Spiel. Nach den letzten Niederlagen war unsere Mannschaft etwas verunsichert. Selbst mit dem 3:1 war nichts entschieden. Am Ende mussten wir kämpferisch noch einiges investieren, um den knappen Vorsprung über die Zeit zu retten", urteilte Jürgen Frischen. Am Sonntag (15 Uhr) darf auf dem Sportplatz Grünstraße gehobene Kreisliga A-Fußballkost erwartet werden. Das auf Platz vier (10 Punkte) vorgerückte Team des Trainergespanns Jürgen Frischen/Pascal Kostkowski empfängt den Zweiten Sportfreunde Gerresheim.

In desolater Verfassung präsentierte sich der SC Unterbach im Kreisliga B-Heimspiel gegen den MSV 04 Hilden. Die 2:7 (0:5)-Niederlage bedeutete die logische Quittung. Bereits zur Halbzeit war die Partie entschieden. Die Gegentreffer von Ciro del Polito (47.) und Mohamed Benhaddou (52.) taugten allenfalls für die Statistik. In der Schlussphase (81., 90.) legten die spielerisch starken Gäste noch zwei Treffer nach. Am Sonntag fährt die auf Rang fünf zurückgefallene Elf von Trainer Toni Pisano zum GSC Hermes Düsseldorf. Die Platzherren sind Zwölfter und empfangen die Unterbacher um 15 Uhr auf der Anlage der SG Unterrath (Franz-Rennefeld-Weg).