1. Die Stadt

Zum Stadtjubiläum die Sonne beobachten

Zum Stadtjubiläum die Sonne beobachten

Erkrath hat einen Grund zu feiern, denn auf 50 Jahre Stadtrechte kann die Neanderstadt bereits zurück blicken. Am ersten Juliwochenende wird dieses Ereignis in der gesamten Innenstadt gewürdigt und zahlreiche Vereine nehmen daran teil.

(tb) So auch das Team der Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl e.V.. Mit einem echten Highlight wollen die Mitglieder auf sich aufmerksam machen und den Besuchern Einblicke in die Welt der Astronomie bieten. "Wir möchten an unserem Pavillon samstags und sonntags eine Sonnenbeobachtung anbieten", verrät Dipl, Ing. Dr. Peter Richter. Der erste Vorsitzende des Vereins weiß jedoch, dass diese Beobachtung nicht mit einer einfachen Sonnenbrille durchgeführt werden darf. "Wir bringen zwei Teleskope mit und werden uns im Bavierpark aufstellen. Von dort aus haben wir zwei Möglichkeiten, die Sonne zu beobachten und hoffen durch den angrenzenden Kindertrödel viele Menschen erreichen zu können."

Mit dem ersten Teleskop kann die Sonne direkt angeschaut werden. Dabei wird ein Filter vor das Objektiv gesetzt, welches eine künstliche Sonnenfinsternis hervorruft. "Große und kleine Besucher haben dann die Möglichkeit zu bewundern, was auf der Sonne genau geschieht. Wie sehen beispielsweise Sonnenstürme aus und was findet man alles auf der Oberfläche des Planeten?" Mit dem zweiten Teleskop lassen sich die Gebiete um die Sonne gut betrachten. "Was die Sonne alles abstößt und wie es genau um die Sonne herum aussieht, kann man mit diesem Instrument herausfinden. Es dürfte also spannend werden", so der Vorsitzende weiter. Mit diesem Angebot ist das Team nicht zum ersten Mal unterwegs. "Wir waren bereits bei zahlreichen Stadtfesten und Kinderfeiern. Demnächst sind wir bei dem großen NRW-Tag in Düsseldorf vertreten. Dort einen Platz zu bekommen war für uns eine große Ehre." Sollte die Sonne während des Stadtfestes nicht zu sehen sein, ist dies für die Mitglieder auch kein Problem. "Dann lassen wir uns schnell was anderes einfallen. Da sind wir ganz unkompliziert und kreativ."

Natürlich wollen die Mitglieder der Sternwarte während des Stadtjubiläums auch über ihre Arbeit im Observatorium, dem Planetarium und dem Schulungszentrum berichten. "Wir haben viele Angebote für Kinder und Jugendliche, wie beispielsweise einen Computerclub, eine Technikgruppe und Freizeitangebote." Auch Schul- und Familienvorstellungen gehören mit zum umfangreichen Angebot der Sternwarte. Mehr dazu unter www.snh.nrw.