Französische Schülergruppen zu Gast im Rathaus: Bienvenue á Erkrath!

Französische Schülergruppen zu Gast im Rathaus : Bienvenue á Erkrath!

Bürgermeister Christoph Schultz empfing am vergangenen Freitag 45 französische Gastschüler mit ihren vier Lehrkräften im Erkrather Rathaus.

Die zwei Schülergruppen kommen von folgenden Schulen:

- 20 Schüler kommen vom Collège Émile Auvray aus Dourdan. Mit dieser Schule verbindet die hiesige Schule bereits langjährige und schöne Austauscherfahrungen.

- 25 Schüler kommen vom Collège Du Pont de Bois aus Saint Chéron. Mit dieser Schule verbindet das Gymnasium Hochdahl die längste Schulpartnerschaft seit 1974. Nach mehrjähriger Unterbrechung sind die Austauschaktivitäten nun im dritten Jahr wieder lebendig. Beide Schulen liegen nahe beieinander in der Région Parisienne circa 40 Kilometer südlich von Paris.

Der Schüleraustausch wird als Rückbesuch in Hochdahl von den achten Klassen des Gymnasiums Hochdahl durchgeführt. Die deutschen Schülerinnen und Schüler waren bereits im September 2015 beim Austausch mit den Partnerschulen in Frankreich. Die französischen Gäste reisten am gestern an und bleiben bis zum 15. April in Erkrath. Sie verleben den Austausch in ihren Erkrather Gastfamilien.

Bürgermeister Christoph Schultz hieß die Schüler herzlich willkommen und freute sich über die lebendige Freundschaft zwischen Deutschland und Frankreich: "Gerade in einer Zeit in der die europäische Einigung in Frage gestellt wird ist der Austausch umso wichtiger, denn er zeigt, wie wenig uns unterscheidet. Wir sind ein Kontinent, und wir stehen zusammen! Ich hoffe sehr, dass Ihr viele schöne Erlebnisse von Eurem Besuch mitnehmt und eine gute Zeit verlebt! Bienvenue á Erkrath!" so der Bürgermeister.

Das offizielle Programm der Schule: Neben Ausflügen nach Wuppertal (Schwebebahnfahrt) und Düsseldorf werden die französischen Schüler das Neanderthal und Köln besichtigen. Außerdem findet eine Exkursion nach Schloss Burg statt. Das Wochenende verbringen die Schüler/innen in ihren Gastfamilien.