Fußball aus Erkrath und Unterbach: SSV Erkrath und SC Unterbach treffen im Saisoneröffnungs-Spiel aufeinander

Fußball aus Erkrath und Unterbach : SSV Erkrath und SC Unterbach treffen im Saisoneröffnungs-Spiel aufeinander

Der SSV Erkrath bestreitet, ähnlich wie vor Jahresfrist, auch zum Auftakt der Kreisliga A-Saison 2019/20 das Eröffnungsspiel. Seinerzeit als frischgebackener Aufsteiger kommen die Rot-Weißen diesmal aufgrund des Jubiläums „100 Jahre SSV Erkrath“ in den Genuss dieser Partie, die am Samstag, 17. August, um 17 Uhr im Toni-Turek-Stadion angepfiffen wird.

Gegner ist der Nachbar SC Unterbach und, wie vor einem Jahr, eine große Kulisse zum Punktspielstart garantiert. Bis dahin gehen aber noch mehr als drei Wochen ins Land, die Chefcoach Denis Clausen, sein Trainerteam und natürlich der auf vielen Position veränderte Kader zu intensiven Übungseinheiten und weiteren Testspielen nutzen. Drei Vorbereitungsspiele liegen bereits hinter dem SSV. Zum Auftakt am 7. Juli setzte es eine 2:3-Niederlage gegen das Bezirksliga-Spitzenteam des TSV Eller 04. Beide Treffer gingen auf das Konto von Jonas Borkowski, der per Foulelfmeter das 1:1 (21.) markierte und später (81.) zum 2:2 traf. Erst ganz am Ende erzielte Eller den Siegtreffer. Eine Woche später trennte sich das Clausen-Team vom VfL Benrath 2:2, während der letzte Test am Sonntag gegen DV Solingen (ebenfalls Bezirksliga) mit 0:2 verloren ging. Am kommenden Wochenende steht eine Doppelschicht gegen zwei Bezirksligisten im Terminplan. Am Samstag (27.7. – Anstoß 15.30 Uhr) ist der FC Büderich Gastgeber der Erkrather, die tags darauf (Anstoß 13 Uhr) bei Ratingen 04/19 II ihre Visitenkarte abgeben. Seit dem Trainingsauftakt am 30. Juni bereitet sich der letztjährige Kreisliga A-Vierte SC Unterbach akribisch auf die neue Meisterschaftsrunde vor, die (siehe oben) am 17. August mit dem Derby beim SSV Erkrath beginnt. Aktuell treten die Unterbacher beim bis zum Wochenende laufenden Turnier von TuS Gerresheim an. Im ersten Gruppenspiel unterlag der SCU eben jenen Gerresheimern am Montagabend mit 1:2. Tobias Schössler egalisierte sechs Minuten später die Führung der Gastgeber aus der 19. Minute, die dann in der 53. Minute die Partie für sich entschieden. An diesem Mittwoch treten die Unterbacher in ihrer zweiten Partie um 20 Uhr auf dem Sportplatz Heyestraße gegen den Landesligisten MSV Düsseldorf an. Die Finalrunde steht dann am Sonntag an.

Den Reigen der Testspiel eröffnete das Team von Trainer Ibo Cöl am 2. Juni mit der 1:3-Heimniederlage gegen Union Wuppertal. Daniel Mion brachte sein Team mit einem verwandelten Foulelfmeter bereits in der ersten Minute in Führung, ehe die Zoostädter den Spieß mit den Treffern in der 25., 81. und 85. Minute herumdrehten. Fünf Tage später sorgte Marin Lilic, Kai Leeuwis und der vom SSV Erkrath gekommene Abderazzag Emhamed für den 3:1-Sieg gegen den TSV Einigkeit Dornap. Unerwartete deutlich mit 1:5 (Gegentor: Lilic) zog der SCU nur zwei Tage darauf gegen Bayer Wuppertal den Kürzeren. Am 13. Juli hatten die Unterbacher hochkarätige Gegner zu einem Blitzturnier zu Gast. Gegen den Oberligisten Sportfreunde Baumberg wurde deutlich mit 0:5 verloren. Gegen den gerade in die Landesliga aufgestiegenen SC Schwarz-Weiß 06 Düsseldorf hieß es nach regulärer Spielzeit durch die Tore von Emhamed und Rachid Loukil 2:2, bevor die Gastgeber das anschließende 11-Meter-Schießen für sich entschieden. „Tag der offenen Tore“, so etwa lautete das Motto bei der Partie vergangenen Sonntag gegen den VfB Marathon Remscheid. Am Ende siegten die Bergischen mit 6:5 (1:1), legten dabei mit vier Toren in den ersten 20 Minuten von Durchgang zwei den Grundstein zum Sieg. Daniel Mion zum 1:0 (32.) und später Rachid Loukil, Abderazzag Emhamed sowie noch zweimal Mion erzielten die Gegentore.

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath