1. Sport

Erkrather Fußball vom Wochenende: SC Rhenania Hochdahl beendet die Vorbereitungsphase mit einem Remis im Lokalderby

Erkrather Fußball vom Wochenende : SC Rhenania Hochdahl beendet die Vorbereitungsphase mit einem Remis im Lokalderby

Am vergangenen Sonntag stand für die Hochdahler das letzte Vorbereitungsspiel auf dem Plan. Zum krönenden Abschluss durften sie ihre Kräfte mit den Nachbarn des SC Unterbach messen.

Viele Fußballbegeisterte verfolgten das Stadtderby. Nachdem die Rhenanen letzte Woche eine Niederlage einstecken mussten, gab es dieses Mal personelle und taktische Veränderungen. So startete das Trainergespann Kober/Hahnen mit einer 4-2-3-1 Formation, um den offensivstarken Unterbachern den Weg durch die Spielfeldmitte zu erschweren. Der richtige Schachzug, wie sich im laufenden Spiel zeigen sollte.

Bereits zu Beginn lieferten sich die Rivalen ein Spiel auf Augenhöhe. Immer wieder kam es bei beiden Mannschaften zu guten Kombinationen, die immer wieder zu Torabschlüssen führten. Nach einer schönen Kombination aus dem Mittelfeld heraus, legte Patrick Stotko in der vierzehnten Spielminute den Ball im Sechzehner quer, sodass Kevin Naulin den Ball nur noch ins Netz schieben musste. Das Tor sorgte dafür, dass die Hochdahler nun noch selbstbewusster auftraten. Allerdings wurden ihre Offensivangriffe oft durch vermeintliche Abseitsstellungen unterbunden.

Auch die Unterbacher ließen sich von dem Treffer nicht unterkriegen und antworten nur wenige Minuten später mit dem Ausgleichstreffer. Dabei sollte es bis zum Halbzeitpfiff bleiben.

Nach der Pause fanden beide Mannschaften wieder gut ins Spiel. Durch das körperbetonte Match der Unterbacher kam es nur kurze Zeit nach Wiederanpfiff zu einer hitzigen Situation im Strafraum. Kevin Naulin wurde im Sechzehner klar gefoult, weshalb der Schiedsrichter umgehend auf Strafstoß entschied. Ganz zum Entsetzen des Unterbacher Innenverteidigers, der daraufhin den Ball wütend wegschoss – gegen den Kopf von Ruben Mickeler-Garcia. Eine unnötige Aktion, die die Emotionen nur noch stärker hochkochen ließ. Demnach musste der Schiedsrichter sowohl die Hochdahler, als auch die Unterbacher beruhigen.

Nach einer klaren Ansage ging das Spielgeschehen mit dem Elfmeter weiter. Laurin Kirchner, der sich umgehend den Ball schnappte und auf dem Elfmeterpunkt platzierte, brachte die Rhenanen wieder in Führung. Ein Aufschwung, den die Hochdahler gut gebrauchen konnten. Immer wieder gelang ihnen der Weg zum gegnerischen Tor, allerdings wurden sie auch immer wieder kurz vor Torabschlüssen von den Unterbachern gestellt.

Ähnlich wie zu Beginn der zweiten Hälfte wurde Kevin Naulin erneut ungeschickt im Sechzehnmeterraum gefoult, die Unsauberkeit wurde allerdings nicht bestraft, weshalb das Spielgeschehen weiterlief. Eine Entscheidung, die am Ende den ganzen Spielausgang bestimmte. Denn kurz vor Abpfiff kamen die Gäste durch die Spielfeldmitte in den Hochdahler Strafraum, wo die Unaufmerksamkeit, ausgerechnet von dem ehemaligen Hochdahler Tobias Schössler, mit dem Ausgleichstreffer bestraft wurde. Am Ende trennten sich die Mannschaften mit einem 2:2 Unentschieden und verabschieden sich somit aus der Vorbereitungsphase.

Nächste Woche startet dann der Ligabetrieb für die Hochdahler Rhenania. Gegner im ersten Pflichtspiel ist der FC Kosova. Um 15.15 Uhr ist Anstoß auf der Grünstraße. Die zweite Mannschaft konnte ihr Testspiel gegen die zweite Mannschaft aus VfL Benrath mit 2:3 für sich entscheiden. Nächste Woche testen sie ein letztes Mal gegen die zweite Mannschaft aus Lützenkirchen. Anstoß ist um 12.30 Uhr in Hochdahl.

Die Damen konnten ihr letztes Testspiel mit einem souveränen 5:0 Sieg feiern. Für sie startet nächste Woche ebenfalls der Ligabetrieb. Um 15.15 Uhr ist Anstoß bei den Gastgebern des OSV Meerbusch.

Spielsteno Rhenania Hochdahl: Hennes – Knitsch, Schwabe, Pommer, Kirchner – Alija, Koske M. – Mickeler-Garcia, Stotko, Dietz – Naulin