Rhenania Hochdahl entscheidet zweites Testspiel ebenfalls für sich Zweites Spiel – zweiter Sieg

Hochdahl · Auch das zweite Testspiel konnte die erste Mannschaft des Rhenania Hochdahl für sich entscheiden. Bei hochsommerlichen Temperaturen lockte es reichlich Zuschauer an die Grünstraße.

 Zweites erfolgreiches Testspiel von Rhenania Hochdahl.

Zweites erfolgreiches Testspiel von Rhenania Hochdahl.

Foto: Bea Mellon

Dadurch, dass sich die Mannschaft nach wie vor in der Vorbereitungsphase befindet, hat das Trainer-Duo Kober/Hahnen auf einigen Positionen die Startformation verändert. Trotz der Rotation fiel es den Hochdahlern, insbesondere in der ersten Halbzeit, schwer, in das Spiel zu finden.

Die Vorgaben, die vor Spielbeginn in der Kabine angeordnet wurden, konnten nur schwer umgesetzt werden. Demnach passierte zunächst wenig in der ersten Spielhälfte – zumindest aus Sicht der Rhenanen. Denn bereits in der zehnten Minute freuten sich die Mettmanner über das 1:0. Nur zehn Minuten später hatte Patrick Stotko die Möglichkeit, das ungeschickte Foul seines Gegners wettzumachen, allerdings wollte das Glück nicht auf seiner Seite sein. In der 30. Minute schoben die Gäste noch das 2:0 ein. Mit diesem Ergebnis ging es in den Schatten.

Das Trainerteam hat umfänglich das jüngste Spielgeschehen analysiert, um in der zweiten Halbzeit den gewohnten Fußball umzusetzen. Die deutlichen Worte der Trainer kamen bei der Mannschaft an. Mit Wiederanpfiff zur zweiten Hälfte sahen die Zuschauer nun deutlich sichere und angriffslustigere Hochdahler. Der Aufschwung wurde in der 53. Minute belohnt, als Kevin Naulin den 1:2 Anschlusstreffer erzielt. Kurze Zeit später erhöhte der eingewechselte Ramazan Islikaye den Ausgleichstreffer per Freistoß. Durch den Ausgleich war das Spiel auf einmal wieder vollkommen offen.

Die Hochdahler, die fortan sehr souverän spielten, durfte Laurin Kirchner in der 75. Minute den vorzeitigen Siegestreffer erzielen. Nach einem langen Ball, konnte er das Laufduell für sich entscheiden und den Führungstreffer erzielen. Kurz vor Abpfiff durfte auch Fabian Seeberger sich nochmal freuen. Er erzielt das 4:2 und machte somit den Sack zu.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Auf in die Fluten
25. Erkrather Stadtmeisterschaften im Schwimmen in Erkrath Auf in die Fluten
Zum Thema
Aus dem Ressort