Fotokurs des SKFM Erkrath in der Sandheide

Fotokurs in der Sandheide : Die Sandheide ins rechte Bild setzen

Es ist der zweite Fotoworkshop des SKFM. Dieses Mal steht, neben fototechnischem Know How, die Sandheide im Vordergrund.

Nach dem Erfolg des ersten Fotoworkshops stand für den SKFM fest, dass es weitere geben sollte. Die aus dem Workshop entstandene Ausstellung hat die Stadtgrenze von Erkrath überschritten, ist vom Sozialkauf „Rundum“ weitergezogen und wurde in Ratingen und Köln gezeigt. Auch der aus den Bildern entstandene Kalender ist nicht nur in Erkrath verkauft worden. „Wir waren zu Beginn gar nicht sicher, ob das Angebot eines Fotoworkshops über mehrere Termine angenommen wird“, erinnert sich Matthias Königsberg von der SKFM. Aber die Mehrzahl blieb bis zum Ende dabei und das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

Der zweite Kurs mit Dozent Wolfgang Treffeisen findet nun in der Sandheide statt und ist für die Teilnehmer kostenlos. Auch die notwendige Fotoausrüstung wird zur Verfügung gestellt. Der Fotokurs für Anfänger vermittelt die Grundlagen der Fotografie in Theorie und Praxis. Dabei stehen die praktischen, gestalterischen und künstlerischen Aspekte des Fotografierens im Vordergrund. Auch die digitale Nachbearbeitung der Fotos und die Umsetzung einer angemessenen Präsentation werden geübt.

Am zweiten Kurstag haben wir die Teilnehmer begleitet. Im Cube am Sandheider Markt haben die sieben Teilnehmer sich erst einmal in der Theorie mit den Kameras beschäftigt. In der vergangenen Woche waren sie mit Smartphones unterwegs und haben fotografiert. In dieser Woche sollten sie die gleichen Motive mit der Spiegelreflex-Kamera fotografieren. Unter den Teilnehmern entdecken wir zwei, die schon am ersten Workshop teilgenommen haben: Ulrike Winkelhane und Mai Mevhij. Der Kurs hat ihnen so gut gefallen, dass sie sich wieder angemeldet haben. „Neben dem Fotografieren, habe ich durch den Kurs und die Gespräche auch meine Deutschkenntnisse verbessert“, verrät Mai, dass sie noch einen weiteren Grund hatte, wieder dabei zu sein. Nicht alle Teilnehmer sind Anfänger in der Fotografie. Khalaf Smuqi hatte in seiner Heimat ein kleines Fotostudio, in dem er Portraitfotografie angeboten hat. Er spricht inzwischen schon sehr gut Deutsch. Im Kurs will er sein Wissen auffrischen und außerhalb von Portraits nun einmal Landschaft und Architektur fotografieren. Mit dabei ist auch Fatima Assila, die die Sandheide in und auswendig kennt, sie aber jetzt auch einmal durch den Sucher einer Kamera betrachten möchte.

Während der erste Kurs den Medienhafen als Fotothema beinhaltete, ist der zweite Kurs auf die Sandheide konzentriert. Die Teilnehmer sollen mit der Kamera ihren Stadtteil entdecken, bekannte und unbekannte Orte fotografieren und so die schönen oder auch weniger schönen Seiten der Sandheide dokumentieren. Die Konzentration auf die Sandheide hat einen Grund: Der Fotoworkshop wird im Rahmen des Quartiersmanagement der Sozialen Stadt gefördert und soll deshalb natürlich die Sandheide als Fotothema favorisieren. Einzig die Nachbearbeitung der Bilder am Computer wird voraussichtlich im Computerraum des SKFM Erkrath stattfinden.

Bis zu drei interessierte Teilnehmer können sich auch jetzt noch zum kostenlosen Fotoworkshop, der mittwochs von 10 bis 12 Uhr im Cube am Sandheider Markt stattfindet, anmelden. Ansprechpartner ist Matthias Königsberg, der telefonisch unter der Rufnummer 0211/9252 9285 zu erreichen ist. Die Anmeldung kann auch per Email an matthias.koenigsberg@skfm-erkrath.de erfolgen oder persönlich im Secondhandladen Sandheide, Hans-Sachs-Weg 11.

(RG)
Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath