Montage der Weihnachtsbeleuchtung durch den Handwerkerkreis Erkrath Weihnachtliche Bahnstraße

Alt-Erkrath. · Am vergangenen Samstag konnten Besucher der Erkrather Bahnstraße zum nunmehr 15. Mal miterleben, wie Mitglieder des „Handwerkerkreises Erkrath e.V.“ die von ihnen angeschaffte Weihnachtsbeleuchtung aufhängten.

 Professionelle Montage der Weihnachtsbeleuchtung durch den Handwerkerkreis Erkrath.

Professionelle Montage der Weihnachtsbeleuchtung durch den Handwerkerkreis Erkrath.

Foto: HWK Erkrath

„Inzwischen nimmt diese Aufgabe immer dasselbe Team vor. Früher haben wir nach zwei Stunden gewechselt und ein neues Team war dran. So haben wir alle Mitglieder beteiligt und es war ein Gemeinschafterlebnis“, erzählt Axel Nölling, erster Vorsitzender des Vereins, zu dem als Abteilung „Handel und Dienstleistung“ nun auch Mitglieder der sich in Auflösung befindlichen „Werbeban.de“ gehören. „Mit diesem eingespielten Team, zu dem Marcus Graf (Inhaber von Elektro Graf), Thomas Reinsdorf (Inhaber von ‚Gartenzeit‘), drei seiner Mitarbeiter und ich gehören, haben wir alle Lichterbögen sowie die Lichterkette im von der Stadt aufgestellten Weihnachtsbaum in nur drei Stunden montiert“, erzählt er stolz, während das Team als „Belohnung“ Frikadellen-Brötchen von der Landmetzgerei Hanten genießt. Da in diesem Jahr coronabedingt sowohl die kleine Zeremonie zum Einschalten als auch das beliebte ‚Lichterdorf‘ ausfallen müssen, wurde das Aufhängen diesmal professionell gefilmt.

„Aus dem Material wird ein Video produziert, in dem auch Sarah Harden, Leiterin der Wirtschaftsförderung, und Otmar Langer, unser Ehrenvorsitzender, unter dessen Ägidie die Idee zur Anschaffung der Weihnachtsbeleuchtung entstand, zu sehen sein“, so Nölling, der die gleichnamige Malerwerkstatt in dritter Generation führt. Tobi Wienke, vielen Erkrathern als Moderator verschiedener Events in Erkrath  und als ehemaliger Sprecher der „Werbeban.de“ bekannt, stellte den beiden Fragen, deren Antworten dann in dem Film auf der Website des Vereins zu hören sein werden. So viel sei bereits als Stellungnahme der Wirtschaftsförderin verraten: „Wir sind sehr dankbar und froh für das Engagement des Handwerkerkreises, der unsere Bahnstraße in der Adventszeit festlich erstrahlen lässt. In diesem Jahr ist das besonders wichtig, das sich die Menschen an den Lichtern erfreuen können.“

Otmar Langer dankte in seinem Statement den Partnern - die Stadtwerke Erkrath und die Kreissparkasse Düsseldorf - für ihre finanzielle Unterstützung: „Ohne die Beiden hätten wir das nicht stemmen können.“ Diesen Freitag, 27. November, wird die Beleuchtung um 18 Uhr gemeinsam von Bürgermeister Christoph Schultz und Axel Nölling als Vorsitzenden des „Handwerkreises Erkrath e.V.“ eingeschaltet. Leider ohne weiteres Publikum und ohne den üblichen Glühwein, mit dem danach angestoßen wird. Auch diese Sequenzen werden im Video zu sehen sein. Mehr dazu auf www.handwerker.erkrath.de.

Meistgelesen
Die Tanzstunde
Bewegend-humorvolles Kammerspiel nach Mark St. Germain Die Tanzstunde
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort