Spendenaktion der Sankt Sebastianus Bruderschaft Erkrath: Tue Gutes und sprich’ darüber

Spendenaktion der Sankt Sebastianus Bruderschaft Erkrath : Tue Gutes und sprich’ darüber

Die Sankt Sebastianus Bruderschaft sammelt auch in diesem Jahr wieder für den guten Zweck. Zum zweiten Mal in Folge freuen sich die Erkrather Schützen über warme Kleidung für Obdachlose in Düsseldorf und Umgebung.

Im besten Sinne der christlichen Werte Brüderlichkeit, Nächstenliebe und Mildtätigkeit haben die Sebastianer im vergangen Jahr die Initiative „Vision: Teilen“ der Franziskaner-Brüder unterstützt (wir berichteten). Die Sammlung von Kleidung und Schlafsäcken wurde dabei durch viele Erkrather unterstützt. Auch in diesem Jahr wird diese Aktion fortgesetzt. Am Freitag, 15. November und 22. November, zwischen 17 und 18 Uhr, können Erkraths Bürger ihre Spenden im Sebastianerhaus, Kreuzstraße 32 abgeben. Benötigt werden für Frauen Jeanshosen und Sweatshirts und Winterschuhe. Die Männer brauchen ebenfalls Jeanshosen und Sweatshirts, Schuhe und Strümpfe, Unterwäsche, T-Shirts und Winterjacken. Darüber hinaus werden Schlafsäcke, Isomatten und Wolldecken benötigt. „Die Bruderschaft wird diese Dinge dem ’Gute-Nacht-Bus’ in Düsseldorf zur Verfügung stellen und damit Menschen in Not helfen“, sagt Sankt Sebastianer-Vorsitzender und diesjähriger Adjudant des Königspaares, Dirk Hanten.

Zum Christkönigsfest am 23. November, haben sich die Schützen etwas ganz Besonderes einfallen lassen. Ab 18.15 Uhr - nach der Vorabendmesse - findet eine Lesung im Sebastianus Saal, Kreuzstraße 32 statt. Gelesen wird aus dem Buch „Draußen sein“ von Stefanie Kaufmann und Janna Lichter. In neun eindringlichen Portraits erzählen die Autorinnen die Lebensgeschichten von neun obdachlosen Frauen und Männern in Düsseldorf. Der eine ist studierter Musiker, spielt Bach-Fugen auf der Gitarre und komponiert eigene Stücke. Die andere prostituiert sich und steigt zu Lkw-Fahrern in die Kojen. Wieder ein anderer sammelt unermüdlich Flaschen, um kein Geld vom Staat annehmen zu müssen. Alle Porträtierten gewähren einen ungewöhnlich tiefen Einblick in ihre Welt. „Ihre Geschichten regen zum Nachdenken über unsere Gesellschaft, Armut und Vorurteile an - in einer Zeit - in der die Zahl obdachloser Menschen in großen Städten steigt.

Sammlung von Kleidung für Obdachlose

15. und 22. November

17 bis 18 Uhr

Sebastianushaus, Kreuzstraße 32

Lesung zum Christkönigsfest

23. November

18.15 Uhr

Sebastianus-Saalm Kreuzstraße 32

Gelesen wird aus dem Buch „Draußen sein“ von Stefanie Kaufmann und Janna Lichter

(nic)
Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath