1. Stadtteile
  2. Alt-Erkrath

Trödeln - auch für den guten Zweck

Trödeln - auch für den guten Zweck

Gabriele Schmelcher hatte eine ganz wunderbare Idee: Sie hat den ersten Erkrather Trödelmarkt ins Leben gerufen und das alleine über Facebook.

(nic) Dort haben sich bereits 75 Trödler angemeldet, um am 22. August in der Zeit zwischen 9 bis 18 Uhr, ihre alten Schätzchen feilzubieten. Entlang des Bavierplatzes können die Teilnehmer ihre Stände aufbauen. Unter ihnen ist auch Manuela Wüsthoff. Sie trödelt für die Delphin-Therapie ihres an einer spastischen Cerebralparese Sohnes Robin. "Jeder, der möchte, kann für seine Therapie, die im August 2016 stattfinden soll, spenden. Bereits 2012 machte der junge Robin in Curaçao Bekanntschaft mit Delphinen.

Dank Dolphin Aid und einer Spendenaktion konnte Robin unter der warmen Sonne der Karibik mit den Meeressäugern gemeinsam schwimmen. "Mit Hilfe dieser Delphin-Therapie hat Robin seine Angstzustände wieder besser im Griff und seine Motorik konnte verbessert werden", erzählt Mutter Manuela Wüsthoff. Ziel der therapeutischen Förderung ist, Robin körperlich so mobil wie möglich zu bekommen. Die Kosten von rund 16000 Euro kann die Familie nicht alleine tragen und ist auf Hilfe in Form von Spenden angewiesen. Wer sich noch für den Trödelmarkt anmelden möchte, kann dies per Mail an Gabriele Schmelcher (wetterfee601@t-online.de) machen. Außerdem gibt es eine extra eingerichtete Facebook-Seite ((Alt) Erkrather Trödelmarkt am 22.08.2015).
Alle, die darüber hinaus etwas für Robin und seine Therapie spenden möchten, wenden sich an Manuela Wüsthoff per Mail (manuela.wuesthoff@web.de).