Erkrather Handwerkerkreis installiert zum elften Mal die Weihnachtsbeleuchtung in Alt-Erkrath: Ein Licht in dunkler Jahreszeit

Erkrather Handwerkerkreis installiert zum elften Mal die Weihnachtsbeleuchtung in Alt-Erkrath : Ein Licht in dunkler Jahreszeit

Die Vorweihnachtszeit naht mit großen Schritten und der letzte Sonntag im November ist der erste Advent. Und wie Theodor Storm "Äpfel, Nuss und Mandelkern" in seinem Gedicht über Knecht Ruprecht als unverzichtbare Zutaten aufzählt, können Erkrather über das Licht sprechen, das ihnen über der Bahnstraße aufgeht.

Zum nunmehr elften Mal sorgt der Handwerkerkreis Erkrath dafür, dass die Stadt erstrahlt. Mehr als 1.000 Lichter an 14 Sternenelementen werden hoch über der Fußgängerzone im Zentrum von Alt-Erkrath montiert.

Der Handwerkerkreis Erkrath verbindet mit der Weihnachtsbeleuchtung ein herzliches Dankeschön. "Erneut haben uns die Erkrather in diesem Jahr mit ihren Anfragen und Aufträgen die Treue gehalten", sagt Dachdeckermeister Olaf Grau stellvertretend für seine Zunftkollegen aus zwei Dutzend Gewerken. "Mit der stimmungsvollen Beleuchtung in den Tagen vor dem Heiligen Fest möchten wir deshalb allen Bürgerinnen und Bürgern dieser schönen Stadt etwas zurückgeben." Der Dank ist mit seiner Leuchtkraft weithin zu sehen und gilt auch als Versprechen für das kommende Jahr, in dem sich der Handwerkerkreis Erkrath vor allem um den Nachwuchs für die Zünfte der Stadt kümmern wird.

Bei der Weihnachtsbeleuchtung hat das Erkrather Handwerk starke Partner: Die Kreissparkasse Düsseldorf und die Stadtwerke unterstützen die Aktion— wie in den Vorjahren auch. Die Beleuchtung wird täglich um 17 Uhr mit der Straßenbeleuchtung eingeschaltet und erlischt erst am nächsten Morgen wieder.

Um die vorweihnachtliche Stimmung zu ermöglichen, ist vorab eine Menge Fachmanns-Arbeit erforderlich. Im Vorfeld sind zwölf gestandene Meister sechs Stunden unterwegs, um die 14 Elemente von einem Kranwagen aus in luftiger Höhe anzubringen. Dabei geht es darum, die mehr als 1.000 Watt Gesamtlichtleistung so montieren, dass kein Regenwasser einen Kurzschluss verursachen und kein Sturm die Lichtelemente abreißen kann. Eine Arbeit für kompetente Handwerker eben.

Zusammen mit der Erkrather Werbeban.de lädt der Handwerkerkreis Erkrath alle Bürger ein, den Auftakt der hell strahlenden Vorweihnachtszeit zu feiern: Erneut bereichert das Erkrather Lichterdorf das erste Adventswochenende. In mehr als einem Dutzend zünftiger Buden gibt es jede Menge Geschenkideen zu kaufen, auf der Aktionsbühne läuft zwei Tage lang ein tolles Programm. Auch für das leibliche Wohl ist gesorgt.

Auftakt ist am 25.November um 18 Uhr. Dann wird Erkraths Bürgermeister Christoph Schultz mit einem kräftigen Händedruck auf den roten Startknopf die Weihnachtsbeleuchtung des Erkrather Handwerkerkreises einschalten und anschließend das Lichterdorf eröffnen.

Am 26. und 27. November öffnet das Lichterdorf jeweils um 11 Uhr.

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath