Lichterdorf lockt mit vielen Angeboten

Lichterdorf lockt mit vielen Angeboten

Das zweite Erkrather Lichterdorf (25. bis 27. November) der Werbegemeinschaft "Erkrather Werbeban.de" hat eine Menge zu bieten. Beim letzten Planungstreffen der Aussteller am gestrigen Donnerstag wurde deutlich, wie vielfältig die diesjährige Auswahl für die Lichterdorfbesucher ist.

(tb) "Wir haben sechs Buden mehr als im Vorjahr und zudem ein ganz neues Karussel", freut sich Werbeban.de Vorstandsmitglied Lutz Kraft.

Neben den "alten Hasen", wie beispielsweise dem SSV Vereinsheim, die traditionell mit einem Getränkewagen (inkl. Weihnachtsbier) an der Bühne vertreten sind oder den Cheerleadern "Dragongirls" vom TV Unterbach, die ihre gewohnt begehrten Poffertjes, Plätzchen, Kinderpunsch und Bastelaktionen für die Kleinsten anbieten, gibt es auch zahlreiche Neuheiten auf der Bahnstraße. So wird sich erstmalig Ralf Christ mit selbstgemachten Holzschnitzereien, Kerzen und Dekorationsutensilien aus Wurzelholz präsentieren. "Das trifft sich gut, denn wir verkaufen wiederum Glas- und Schieferartikel sowie Blumenkunst", so die Betreiber des Deko- Standes vom Erkrather Handwerkerkreis. "Am zweiten Stand verkaufen wir Schmalzbrote und Kakao für Groß und Klein."

Auch Monika Preuß, die besonders in Hochdahl durch ihre umfangreichen Marmeladenvariationen bekannt ist, wird sich erstmalig auf dem Lichterdorf präsentieren. "Ich werde für die Besucher auch kleine Probierhäppchen zurecht stellen", verspricht die Standbetreiberin. "Mein diesjähriger Weihnachtshit ist eine Marmelade aus frischen Feigen und Apfelstückchen." Peter Müller hat sich eine kulinarische Besonderheit einfallen lassen, die laut Aussagen der Werbeban.de im Vorjahr "schmerzlich vermisst wurde". So dürfen sich die Gäste in diesem Jahr über frische Reibekuchen von den Jecken freuen.

Rewe Stockhausen sowie die Werbegemeinschaft Unterfeldhaus stehen gemeinsam im diesjährigen Currywurst- Stand. "Wir planen ausreichend Platz für Stehtische ein", so Olaf Grau, Vorsitzender des Handwerkerkreises. Von der Werbegemeinschaft Hochdahl wiederum wird es ein Überraschungsgetränk mit dem vielversprechenden Namen "Heiße Oma" geben. "Mehr verraten wir aber noch nicht", so die Verantwortlichen.

Marcel Heubeck vom gleichnamigen Haarmoden Heubeck verwöhnt die Gaumen der Besucher mit frischen Waffeln und heißen Kirschen. Wer es lieber deftig mag, dürfte sich am Stand von Detlef Barth wohl fühlen. "Bei mir gibt es Grünkohl, Mettwurst und Folienkartoffeln", verspricht der Aussteller. Wulf Gottlieb begeistert die Besucher zum wiederholten Male mit seinem Wein- und Raclettestand. Das Gymnasium Neandertal war beim abschließenden Planungstreffen zwar nicht vertreten, wird sich aber am Lichterdorf beteiligen.

"Die Schüler planen einen Popcorn und Kuchenverkauf", weiß Lutz Kraft. Um die weihnachtliche Atmosphäre auf der Bahnstraße müssen sich die Standbetreiber übrigens keine Sorgen machen. "Dafür sorgt unsere Tannenbaumaktion", verspricht Kraft. Gleich 42 Bäume wurden von den ansässigen Einzelhändlern bezahlt und von der Werbeban.de aufgestellt. "Schulen und Kindergärten können die Bäume schmücken. Der schönste Baum gewinnt 150 Euro", so der Initiator. Auch die angrenzende evangelische Kirche wartet mit einem echten Vorweihnachtshighlight auf. Am Samstag um 16 Uhr präsentiert sich der evangelische Kirchenchor Unterfeldhaus mit einem weihnachtlichen Konzert.

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath