KA Unterbach präsentiert die neuen Hoheiten: Prinzenpaare und ein Oscar

KA Unterbach präsentiert die neuen Hoheiten : Prinzenpaare und ein Oscar

Der Karnevalsausschuss Unterbach lud kürzlich zur traditionellen Vorstellung der kommenden Prinzenpaare ein und viele Freundinnen und Freunde des jecken Winterbrauchtums leisteten ihr nur allzu gerne Folge.

Bevor jedoch die designierten Prinzenpaare das Wort ergriffen gehörte die Bühne, zum allerletzten Mal, dem Prinzenpaar der Session 2019 Klaus I. und Susanne I. „Wir hatten eine unvergessliche Zeit“, so das scheidende Prinzenpaar und überraschte den Moderator des Abends, Vizepräsident Jens Eickmeier, mit einem „Dankeschön Oscar“ für die Unterstützung durch die große KA-Familie. Auch wenn es Klaus I. sichtlich schwerfiel das Zepter endgültig abzugeben, durch die anschließende Aufnahme in den Kreis der Ex-Prinzen und Ex-Prinzessinnen war die „Trennung“ bald vergessen.Nachdem die Gäste sich bei einem „Düsseldorfer Buffet“ gestärkt hatten, folgte der erste Höhepunkt des Abends: Kilian I. (Memmesheimer) und Lina I. (Hahn) werden das nächste Kinderprinzenpaar im Eselsland sein. Ganz ohne Scheu und souverän meisterten die beiden, noch in Zivil, ihren ersten Auftritt vor Publikum.

Brauchtumsunerfahren sind Kilian (12) und Lina (10) jedoch nicht: Lina tanzt seit vier Jahren mit der Minitanzgarde des KA durch die Sessionen. Seit ihr Bruder Ben 2014 Kinderprinz war, ist eines für sie klar: einmal Prinzessin in Unterbach zu sein. Neben dem Besuch der vierten Klasse, hört sie gerne Musik und tanzt noch viel lieber – zum Ausgleich schwimmt Lina sehr gerne und macht seit fünf Jahren bei der DLRG mit.Kilian besucht die siebte Klasse und entspannt bei Skaterhockey und Fahrrad fahren – letzteres bald in Unterfeldhaus – dorthin zieht Familie Memmesheimer am Tag nach der Vorstellung um. Unser Kinderprinz ist schon im Brauchtum aktiv: Bei den Schützen in Erkrath – er wird mit seinem prinzlichen Vetter Ulli I. prima fachsimpeln können. Als Motto werden Peter Pan und Tinkerbell die Regenten der Kinder im Eselsland begleiten.Ulli I. und Doro I. leben mit vollem Herzen das Motto der Session: Ein Herz, das für die Heimat schlägt, den Schützen und den Jecken prägt! Ulli I. und seine Prinzessin Doro I. (Emde) sind „Urgesteine“ des Sommer- wie auch Winterbrauchtums.Ulli (57) in Hilden geboren, kam wenige Stunden nach seiner Geburt in sein Heimatdorf Unterbach zurück, ist also ein waschechter Unterbacher. Seit 1980 ist er in der örtlichen Schützenbruderschaft aktiv, seit langem als Schießmeister. Seine Doro (57) lernte Ulli, natürlich, beim Schützenfest kennen. 1987 wurde geheiratet und die Familie durch die Geburt der Kinder Sebastian und Melina komplettiert.

Die Prinzessin gehörte der Tanzgarde im Karnevalsausschuss an und so fand Ulli schnell Gefallen am Karneval. 1985 trat Ulli in den KA ein und engagiert sich dort als Hallenbauer, Wagenbauchef und technischer Leiter.Auch bei Auftritten am Bunten Abend konnte man den Prinzen öfters sehen und bestaunen – sei es als Mitglied bei den damaligen Traumtänzern, als Mitwirkender bei den Showtänzen der Garden oder bei Auftritten zur Unterstützung bei den wilden Elfen. Ulli lernte im Familienbetrieb der Firma Papendell Schreiner und Bestatter, machte seinen Meister und ist nunmehr seit 2006 Inhaber der Firma „Bestattungen und Schreinerei Heinz Papendell e.K.“Doro I. ist ebenfalls waschechte Unterbacherin. Die gelernte Versicherungskauffrau kam durch ihre Eltern Heinz und Sophie Papendell sehr früh in Kontakt mit dem Unterbacher Vereinsleben. Nachdem ihr Bruder Norbert 1972 Kinderprinz in Unterbach war, tanzte sie von 1973 bis 1992 in allen KA-Tanzgarden.

Als die Prinzessin ihre aktive Laufbahn als Tanzmariechen beendet hatte, trainierte sie die Tanzgarde Weiß-Rot bis heute, stand in diversen Showtänzen auf der Bühne und brachte den Jecken viel Freude mit ihren wilden Elfen und tollen Parodien bekannter Stars wie Tina Turner, Michael Jackson und Elvis.Auch die beiden Kinder Sebastian und Melina wurden von klein auf im Brauchtum eingebunden und haben ihr Herz an den Karneval verloren. Beide waren, wie zuvor schon ihre Mutter, Mitglied aller Garden, Sebastian im Jahr 1999 Kinderprinz und Melina im Jahr 2003 Kinderprinzessin.Für Doro geht ihr größter Kindheitstraum in Erfüllung, sie wird Prinzessin in Unterbach und ist selig, dass ihr Ulli diesen Traum mit ihr gemeinsam lebt.

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath