1. Stadtteile
  2. Unterbach

6x11 Jahre Karnevalsausschuss Unterbach e.V.: Unterbacher Jecken feiern dieses Wochenende Jubiläum

6x11 Jahre Karnevalsausschuss Unterbach e.V. : Unterbacher Jecken feiern dieses Wochenende Jubiläum

Diesen Samstag feiert der Karnevalsausschuss Unterbach e.V. ein jecker Jubiläum: 6x11 Jahre - das muss natürlich gebührend gefeiert werden.

Und so bleibt das Festzelt der Unterbacher St. Hubertus Schützenbruderschaft, die gerade noch ihr Schützenfest nach Corona-Zwangspause wieder ausgelassen feiern konnte, ein paar Tage länger stehen, um das die Unterbacher Jecken ihren Geburtstag gemeinsam feiern können. Los geht es um 11.11 Uhr auf der Unterbacher Schützenwiese gemeinsam mit den Mitgliedern des KA Unterbach und allen angeschlossenen Gruppen, Politikern und Unterstützern des närrischen Frohsinns im Eselsland. Es wird ein kurzweiliges Programm geben, für das leibliche Wohl ist selbstverständlich bestens gesorgt. Die Veranstaltung endet gegen 14 Uhr, ehe es dann um 19.11 Uhr mit der rauschenden Jubiläumsfeier des KA Unterbach, den Rabaue und DJ Lutz Kraft im Festzelt weiter geht.

Übrigens: Laut historischen Überlieferungen ist Unterbach die Keimzelle des Düsseldorfer Karnevals. Alles begann damals mit der Hochzeit zwischen Johann Wilhelm (der Sohn von Herzog Wilhelm der Reiche, der am Hof zu Düsseldorf regierte) und Prinzessin Jacobe von Baden. Am 16. Juni 1585 wurde die Hochzeit als eines der glanzvollsten höfischen Feste in jener Zeit gefeiert. Die Prinzessin war bekannt für ihr lebenslustiges Wesen. Von nun an änderte sich das Hofleben. Freude, Frohsinn und Aufgeschlossenheit traten nun an die Stelle von Tristesse und provinzieller Zurückgezogenheit. Es wurden rauschende Feste gefeiert, Empfänge und Maskenbälle. Johann Wilhelm von Waldenburg war damals Hofmarschall am Düsseldorfer Hof und Hausherr auf Haus Unterbach - also ein waschechter Unterbacher.

6x11 Jahre Karnevalsausschuss Unterbach e.V.: Unterbacher Jecken feiern dieses Wochenende Jubiläum
Foto: Archiv KA Unterbach

Die Tradition des Unterbacher Karnevals hat also eine sehr lange Geschichte, die durch Kriege allerdings immer wieder unterbrochen werden musste. Zuletzt durch den Zweiten Weltkrieg. Der eigentliche Ursprung des Karnevals in Unterbach wird allerdings auf den 3. März 1957 zurückgeführt. An diesem Karnevalssonntag hatten sich nämlich die Fußballer des SC Unterbach und die Männer der Freiwilligen Feuerwehr Unterbach um 12 Uhr an der alten, heute nicht mehr stehenden Kirche, gegenüber des heutigen Vereinshaus verabredet, um mit Esel, Musikkapelle und in jecker Verkleidung durch Unterbach und anschließend zum Fußballplatz nach Unterfeldhaus zu ziehen. Im Anschluss spielten die SCU-Männer und die Feuerwehrleute gegeneinander und zwar für den guten Zweck. Von den Eintrittsgeldern sollte ein Gedenkstein für die im Krieg gefallenen Sportkameraden angeschafft werden. Natürlich verbreitete sich diese Nachricht wie ein Lauffeuer durchs Unterbacher Dorf und alle - vom Männergesangsverein, über die Schützen, Turnverein, Kegelclub, Kirchenchor bis zu anderen Gruppierungen, die schon seit 1947 regelmäßig in diversen Lokalitäten Karneval feierten, wollten mit dabei sein. Der Rest ist Geschichte und die ein oder andere Anekdote aus dieser und der folgenden Zeit wird mit Sicherheit am Abend des Jubiläumsfestes unter den Gästen erzählt werden. Selbstverständlich gibt es zu diesem Anlass auch eine Festzeitschrift.

  • Ein besonderer emotionaler Höhepunkt des Balls
    Karnevalsausschuss Unterbach würdigte verdiente Mitglieder : Besondere Auszeichnungen für Rolf Rüdiger Voss und Erwin Krone beim Ball des Prinzenpaares
  • Unterbacher Kinderkarneval: Prinzessin Elisa I. (Rademacher)
    Die fünfte Jahreszeit : Karnevalistischer Auftakt in Unterbach
  • Bunter Abend in Unterbach - mit Bildergalerie : Was für ein Highlight

Am 12. November starten die Unterbacher Karnevalisten dann in die 67. Session des Unterbacher Karnevals. Nach langer Zeit soll es eine ganz normale Session mit allen traditionellen Veranstaltungen werden. Die besonderen Highlights sind Hoppeditz-Erwachen kombiniert mit der Kürung des Unterbacher Prinzenpaares am 12. November.

Der Seniorenkarneval des Bürger und Heimatvereins Unterbach findet am 14. Januar statt. Der Kinderkarneval mit der Kürung des Unterbacher Kinderprinzenpaars wird am 29.Januar gefeiert.

Weitere Termine sind:

Der Ball des Unterbacher Prinzenpaars am 21. Januar.

Der „Bunte Abend“ am 4. Februar.

Der Manöverball der Prinzenwache vom Rösigen Penn, Leibgarde des Unterbacher Prinzenpaars im Saal des Hotel Dormero am 18. Februar zur Einstimmung auf den großen Karnevalsumzug am 19. Februar.

Bis zum Beginn der Session gibt es für die Mitglieder des KA noch viele Vorbereitungen zu treffen. So soll im nächsten Jahr ein ganz neuer Prinzenwagen durch das schöne Unterbach ziehen, welcher sich gerade im Bau befindet. Es müssen viele Dinge nach langer Pause neu angeschafft werden. Ein Prinzenpaar muss erwählt, ein Motto gefunden und hunderte Orden gepresst werden. Doch alle Aktiven des Unterbacher Karnevals freuen sich das es endlich wieder los geht.

(nic)