1. Stadtteile
  2. Hochdahl

Leon, das ist echt spitze!

Leon, das ist echt spitze!

Leon Strach ist zwar erst 14 Jahre jung, kann es mit den Großen seiner Szene aber schon locker aufnehmen. Der Realschüler tanzt nämlich leidenschaftlich gerne und das, seitdem er vier Jahre ist. Mit seinem Talent hat es der Hochdahler sogar auf die Bühne der RTL Castingshow "Das Supertalent" geschafft und begeisterte dort die Jury.

(tb) "Ich habe es in die nächste Runde geschafft", freut sich der Neuntklässler, der von seinem besten Freund Pascal für das Casting in Oberhausen angemeldet wurde. "Ich wusste davon nichts. Als ich die Zusage erhielt, war ich natürlich erst einmal überrascht." Übel genommen hat es Leon seinem Kumpel aber nicht. Ganz im Gegenteil. Pascal durfte seinem Freund vom Publikum aus die Daumen drücken. "Es ist schon ein komisches Gefühl auf der Bühne zu stehen. Eigentlich habe ich die ganze Zeit nur gedacht: Hoffentlich fällst du nicht hin!" Doch ganz Profi, wie Leon mittlerweile ist, hat er die Präsentation souverän durchgezogen. Wie es nun weitergeht, weiß der Schüler aber noch nicht. "Keine Ahnung ob es weitere Vorcastings für die nächste Runde geben wird oder ich direkt wieder auf der großen Bühne stehe. Wir werden per Mail benachrichtigt."

Während dessen nutzt Leon die Zeit, um weiter an seiner Technik zu feilen. Unterstützt wird er hierbei vom Trainerteam der Tanzschule Iris Graf in Hochdahl. "Hier habe ich vor zehn Jahren begonnen zu tanzen. Eine Kindergartenfreundin hat mich auf die Idee gebracht und so bin ich eben geblieben." Die RTL- Show war nicht Leons einzige Bühne, auf der er in diesem Jahr stehen durfte. In Bonn gewann der Nachwuchsstar den Deutschlandcup, in Leverkusen wurde Leon Deutscher Meister. Beide Male überzeugte er die Jury mit seinem Soloauftritt. Den Bergischen Löwen, ein Wettbewerb in Wuppertal, konnte der Schüler mit seiner Tanzgruppe gewinnen. Ende November finden zudem die Weltmeisterschaften statt. Vier mal die Woche steht Leon für seine Leidenschaft im Studio und trainiert. "Zudem turne ich einmal die Woche beim HTB Haan."

Ob für Freunde überhaupt noch Zeit bleibt, kann der Schüler ganz klar mit "Ja" beantworten. "Wenn keine Turniere sind, habe ich die Wochenenden meist frei." Leons Bruder hat ganz klassischerweise den Jungensport Fußball für sich entdeckt. "Ich würde aber nicht sagen, dass Tanzen ein Mädchenhobby ist. Ich kenne viele Jungs, die tanzen." Ob der Schüler sein Hobby irgendwann mal zum Beruf machen möchte, weiß er noch nicht. "Bis dahin habe ich ja noch lange Zeit. Darüber habe ich mir noch gar keine Gedanken gemacht."