Pläne schmieden für Erkrath

Pläne schmieden für Erkrath

Das Engagement der Mitglieder des Stammtisches am Park ist kaum zu bremsen. Trafen sich die Bürger anfänglich zum reinen Erhalt und Verschönerung des Parks, reicht der Ideenreichtum nun weit über diese Aufgabe hinaus.

Neustes Ziel der kreativen Köpfe: Der lebende Adventskalender.

(tb) An 24 Tagen im Dezember veranstalten sowohl Institutionen als auch Privatpersonen einen Adventskalender der besonderen Art. Ziel soll es sein, die Nachbarschaft täglich zu einem kleinen Beisammensein zu mobilisieren, Lieder zu singen und Weihnachtsgeschichten zu hören. Ein Datum haben die Damen und Herren des Stammtisches für ihren Adventskalendertag schon im Kopf. "Der 21. Dezember soll es werden", verrät Monika Thöne, Einrichtungsleiterin der Caritas Begegnungsstätte Gerberstraße. An der gleichnamigen Haltestelle um die Ecke soll die Aktion stattfinden. Mit Kinderpunsch, Weihnachtsgebäck und stimmungsvollen Kerzen soll eine echte Weihnachtsatmosphäre gezaubert werden.

"Wir wollen den Abend gemütlich angehen und nicht alles ins kleinste Detail planen", sind sich die Stammtischmitglieder sicher. Soviel sei jedoch verraten: Geschmückt wird das Bushaltestellenhäuschen und zwar in den buntesten Farben und durch Kinderhand. Dafür sorgt Andrea Bleichert von den Frühen Hilfen des SKFM und ihre Mütter aus dem Elterncafé. "Wir werden Bilder malen und diese passend dekorieren", ist sich Bleichert sicher. 20 Minuten soll das eigentliche Programm des lebenden Kalenders an jedem Abend lang sein. "Ich bin mir allerdings sicher, dass sich im Anschluss nicht direkt jeder Gast auf den Heimweg macht", so Monika Thöne. Die Einrichtungsleiterin spricht aus Erfahrung. Bereits die vergangenen Jahre organisierte und beteiligte sich die Begegnungsstätte für dieses Adventsereignis der besonderen Art. "Auch in diesem Jahr werden wir mit der Caritas Begegnungsstätte wieder den 24. Dezember ausrichten. Das hat sich in der Vergangenheit bewährt."

Nach der Planung für den lebenden Adventskalender ist beim vergangenen Stammtischtreffen allerdings noch nicht Schluss gewesen. Das Picknick im Park, in diesem Jahr ein echter Erfolg, soll im kommenden Jahr fortgeführt werden. "Zunächst geht es darum, ein Datum zu finden", weiß Künstler und Buchautor Ralf Buchholz. "Dieser müsse mit den Aktionen der Werbeban.de abgesprochen werden. Die veranstalten schließlich wieder ihr Sommerfest." Planungstechnisch ging es aber noch nicht ins Detail. Bis zum Sommer 2016 ist dann doch noch etwas Zeit.

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath