Online-Bootcamp: Sicher im Netz

Alt-Erkrath · Hashtags, Retweets und Social Media — Begriffe, die jeder Schüler kennt und aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken sind.

 (v.li.) Kristina Schaufler (KAS), Michaela Noll MdB und Annette Wilbert (KAS).

(v.li.) Kristina Schaufler (KAS), Michaela Noll MdB und Annette Wilbert (KAS).

Foto: Büro Noll

Heutzutage kommen Kinder und Jugendliche immer früher mit dem World Wide Web in Berührung. Oftmals kennt der Nachwuchs aber nicht wirklich die Gefahren des Internets, aber auch die Chancen die das Netz bietet, bleiben oft ungenutzt. Um das zu ändern, richtete die Konrad-Adenauer-Stiftung (KAS) gemeinsam mit der IT-Modellregion "BG 3000" ein Bootcamp am Gymnasium am Neandertal aus. "Schnell die Fotos der letzten Party hochladen oder private Informationen in Chats preisgeben — häufig wird vernachlässigt, dass jeder Nutzer auch Spuren im Internet hinterlässt. Was einmal ins Internet gestellt wurde, ist kaum mehr zu entfernen", sagte die CDU-Bundestagsabgeordnete Michaela Noll in ihrer Begrüßungsrede vor den Gymnasiasten.

In den kommenden Tagen lernen die Schüler den Umgang mit den neuen Medien und ihr bisheriges digitales Wissen wird auf die Probe gestellt. In Workshops erhalten die Jugendlichen Tipps, wie sie das soziale Netzwerk Facebook oder die Fotosharing-App Instagram — auch in Hinblick auf den Datenschutz — richtig nutzen oder wie Ideen vom eigenen YouTube-Kanal verwirklicht werden können. Im Workshop "Live-Hacking" wird eindrucksvoll gezeigt, wie einfach Hackerangriffe erfolgen können. "Durch das 'Online-Bootcamp‘ erhalten die Schüler ein fundiertes Rüstzeug, um sicher im Netz aktiv zu sein", so Noll.