1. Stadtteile
  2. Alt-Erkrath

Martinsumzug in Alt-Erkrath: Kommt, wir wollen Laterne laufen!

Martinsumzug in Alt-Erkrath : Kommt, wir wollen Laterne laufen!

Nachdem alle öffentlichen Sankt Martinsumzüge leider ausfallen, haben sich ein paar Erkrather zusammen getan und laden nun am 12. November zu einem „offenen Martinszug“ ein.

„Unter dem Motto des bekannten Martinsliedes von Rolf Zuckowski, „Kommt, wir wollen Laterne laufen“, dessen Text gerade dieses Jahr so wunderbar passt, wollen wir als Familien mit vielen anderen zusammen einen richtigen Martinszug als Ersatz für die ausfallenden Züge veranstalten“, sagt Fatima Lindeijer.

„Wir wollen singen, ein kleines christliches Martinsspiel auf dem Marktplatz veranstalten und Weckmänner soll es für die Kinder auch geben. Ob wir ein Pferd haben werden, ist noch fraglich. Wir wollen unseren privat organisierten Martinszug für alle öffnen.“

Begleitet werden die kleinen Laternenträger von einem jungen Trompeter und einem Posaunisten.  Die einzige vom Ordnungsamt festgelegte Regel ist, dass die Teilnehmer gesund sein sollen. Empfohlen wird durch das Ordnungsamt darüber hinaus das Tragen einer Maske, wenn der Mindestabstand nicht eingehalten werden kann. Dies ist jedoch keine Pflicht, da die Veranstaltung unter freiem Himmel stattfindet. „Wir treffen uns am Freitag, den 12. November um 16.45 Uhr auf dem Gelände der alten Papierfabrik und werden um 17 Uhr losgehen, um singend durch den Park, am Spielplatz vorbei und durch die Bahnstraße zu ziehen und am Marktplatz mit dem Bettler den Mantel und mit den Kindern die Weckmänner zu teilen.“

(nic)