Die St. Sebastianus Bruderschaft lädt alle Bürger Erkraths ein Bald ist Herbstkirmes

Alt-Erkrath · Die St. Sebastianus Schützenbruderschaft steht in den Startlöchern: Vom 21. bis 24. Oktober steigt die Herbstkirmes zugunsten der Flutopfer.

Foto: holzijue/Pixabay

Ein traditionelles Schützenfest, so wie es die Erkrather kennen und lieben, konnte zwar in diesem Jahr erneut durch die Pandemie nicht stattfinden, dafür steigt aber in der nächsten Woche die Herbstkirmes der St. Sebastianer inklusive Benefizschießen für die Flutopfer auf dem Gerberplatz. Am kommenden Donnerstag fällt der Startschuss um 14 Uhr. Ab 18 Uhr geht es dann mit dem Vogelaufsetzen und der offiziellen Eröffnung weiter. Am Freitag öffnet die Kirmes bereits um 13 Uhr. Ab 17 Uhr geht es weiter mit Schießen der Könige der Vereine und der Jungschützen.

Auch der Samstag steht ganz im Zeichen der Schießwettbewerbe: Um 15 Uhr wird der König der Könige und der Prinz der Prinzen ausgeschossen. Weiter geht es um 17.30 Uhr mit dem Kompanieschießen der 1. und 2. Kompanie und dem Damenpokalschießen. Der Sonntag startet um 11 Uhr mit dem Pokalschießen der befreundeten Bruderschaften aus Hubbelrath, Mettmann, Unterbach und natürlich Erkrath und dem Kompanieschießen der 4. Kompanie. Ab 14 Uhr dürfen die Gäste ihr Glück an den Gewehren testen, gefolgt vom Kompanieschießen des Reitercorps. Um 15.30 Uhr heißt es dann „Bühne frei“ für das große Platzkonzert des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Velbert.

Die Herbstkirmes endet um 16 Uhr mit dem Schießen für Alle. Unterstützt wird das Event von der Stadt Erkrath und der Kreissparkasse Düsseldorf.

(nic)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort