Hitziges Sommerfest unter der Markthalle

Hitziges Sommerfest unter der Markthalle

So heiß die Temperaturen am Samstag auch waren, so heiß war ebenso die Partystimmung unter der Markthalle am Baviercenter im Herzen Erkraths. Die Erkrather Karnevalsgesellschaft "Die letzten Hänger 1963" e.V. hatten ab 11 Uhr zum Sommerfest geladen und die Bürgerschaft folgte nur zu gerne.

Mit Leckereien vom Fass sowie vom Grill und allerhand musikalischen Höhepunkten ließ es sich unter der Markthalle bestens aushalten. Als um 17 Uhr schließlich die Bühne für die Schlagerparty geräumt wurde, war die Stimmung auf dem Höhepunkt. "Wir haben lokale und überregionale Künstler eingeladen. So geben sich neben Ivo, Xandra oder Der Axel noch sieben weitere Showgrößen die Klinke in die Hand", erklärt Showmaster Rainer Buch. Für die Vorsitzende der Erkrather KG, Gabi Bunk, ein echter Tageshöhepunkt. "Wir haben natürlich schon unsere Sorgen wegen der heißen Temperaturen gehabt", gibt sie ehrlich zu. Trotzdem reihten sich die Besucher nur so in die Masse ein. Über den Auftritt der Erkrather Feuerwehr mit ihrem neuen, magentafarbenen Einsatzfahrzeug hat sich die erste Vorsitzende besondern gefreut. "Die Idee, den Einsatzwagen erstmals auf unserem Sommerfest zu präsentieren, kam von den Herren der Feuerwehr. Die Leute waren begeistert und es kam super an."

Als vor drei Wochen bekannt wurde, dass Erkrath in diesem Jahr auf ein Sommerfest verzichten müsse, ließen es sich die Damen und Herren der Erkrather KG nicht nehmen, selbst ein Fest auf die Beine zu stellen. "Der Grundgedanke stand sehr schnell fest und auch das Fest war grob in drei Tagen geplant", so Gabi Bunk. "Für die Feinheiten haben wir am Anschluss noch ein paar Tage benötigt." Insgesamt über 40 Helferinnen und Helfer haben tatkräftig mit angepackt, das Fest aus dem Boden zu stampfen und für die Bürgerschaft ins Leben zu rufen. "Allen Helfern gilt mein besonderer Dank, besonders wegen diesen Temperaturen", gibt Gabi Bunk abschließend wieder. "Wir könnten uns gut vorstellen, dieses Fest nun jährlich stattfinden zu lassen."

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath