Herzlichen Glückwunsch U13-Juniorinnen des TSV Hochdahl triumphieren bei den Deutschen Meisterschaften im Floorball

Hochdahl · Bei den Deutschen Meisterschaften der U13-Juniorinnen wurde Geschichte geschrieben. Die Mädchen des TSV Hochdahl haben die Deutsche Meisterschaft zwar überraschend, am Ende aber hochverdient gewonnen.

U13-Juniorinnen des TSV Hochdahl triumphieren bei den Deutschen Meisterschaften im Floorball​
Foto: TSV Hochdahl

Das Team um die Trainer Konrad Paul und Alexander Gumnior startete in dieser Saison erstmals im Ligabetrieb NRW. Nach anfänglichen Startschwierigkeiten holten sie sich den NRW-Vizetitel und qualifizierten sich damit direkt für die diesjährigen Deutschen Meisterschaften der U13 Juniorinnen. Die besten U13-Teams aus ganz Deutschland traten an, um den Deutschen Meister im Floorball zu ermitteln.

Es war ein hart umkämpftes Turnier, das vom 22. bis 23. Juni in Heiligenhaus stattfand. Das Hochdahler Team zeigte von der ersten bis zur letzten Minute an eine konzentrierte und kämpferische Leistung und setzte sich am Samstag als Tabellenführer in der Gruppenphase durch.

Am Sonntag gewann das Hochdahler-Team ihr Halbfinale souverän mit 3:1 gegen den UHC Elster und stand plötzlich im Finale. Die Finalspiel war eine Neuauflage des letzten Gruppenspiels, welches die Hochdahler am Vorabend mit 4:7 gegen den SC DHfK Leipzig verloren hatten. Das Finale begann furios. Die Hochdahler Mädchen führten schnell mit 4:1 durch die beiden Topscorerinnen der Hochdahler Tamara M. und Zainab K. Leipzig holte auf, so dass es mit einem 4:3 in die Halbzeitpause ging.

Nach der Pause drehten die Leipziger Mädchen weiter auf und konnten sich sogar eine 5:4 Führung erspielen. Vorteil für das Leipziger Team, aber noch über zwölf Minuten Spielzeit. Die Hochdahler Mädchen zeigten nun noch einmal ihr Können und konnten drei Minuten vor Schluss den Anschlusstreffer zum 5:5 erzielen. Topscorerin der Hochdahler Tamara Menge hatte dann den Siegtreffer auf der Kelle, aber leider eine Sekunde zu spät. Abpfiff der regulären Spielzeit. Kurz durchatmen, anschließend startete die fünf-minütige Verlängerung im Sudden-Death Modus. Das nächste und damit letzte Tor des Tages sollte das Turnier entscheiden. Nach 1:13 Minuten der Verlängerung netzte Tamara den Ball ein. Aus und vorbei. Hochdahl gewinnt das packende Finale in der Nachspielzeit mit 6:5. Der Jubel der Spielerinnen, der Trainer und der Zuschauer:innen war grenzenlos. Hochdahl gewinnt erstmals eine Deutsche Meisterschaft im Jugendbereich.

Das ganze Team hat einen bemerkenswerten Kampfgeist gezeigt und ihren absoluten Willen demonstriert, sich den begehrten Titel zu sichern. „Dieser Sieg ist ein Lohn unserer harten Arbeit und unseres unermüdlichen Engagements", sagen die stolzen Gewinnerinnen des TSV Hochdahl.