1. Sport

Erkrather Fußball vom Wochenende: SSV Erkrath wieder "spitze"

Erkrather Fußball vom Wochenende : SSV Erkrath wieder "spitze"

Da mussten die Kreisliga B-Fußballer des SSV Erkrath richtig anpacken, ehe der 4:3 (0:2)-Sieg beim MSV 04 Hilden unter Dach und Fach war. Und am Ende standen da nicht nur weitere drei Punkte, sondern auch die Tabellenführung mit dem gleichauf liegenden DSV 04 II (beide 33).

"Wir haben die Anfangsphase total verschlafen, später aber Moral bewiesen, das Spiel gedreht und schließlich verdient gewonnen", sagte Trainer Michael Steinke. Dessen Team hatte sich den 0:2-Rückstand (5., 7.) durch individuelle Fehler selbst zuzuschreiben. Sechs Minuten nach dem Seitenwechsel bewies der SSV-Coach ein glückliches Händchen, wechselte mit einem "Dreierpack" (dazu kamen Stefan Heß und Marcel Penz) auch den am Sprunggelenk lädierten Jonas Borkowski ein. Und der Torjäger war gleich hellwach, erzielte mit einem Freistoß aus der Distanz den Anschlusstreffer (57.) und legte dann Tim Hagemann (61. - 2:2) und dem seinen ersten Saisontreffer erzielenden Robin Karczewski (74. - 3:2) auf. Den Ausgleich der Hildener (85.), setzten die Gäste vier Minuten darauf den Siegtreffer durch einen sehenswerten Seitfallzieher von David Schuster entgegen. Jonas Borkowski, wer sonst, leistete die Vorarbeit. Am Sonntag um 15 Uhr kommt der Tabellenelfte GSC Hermes ins Toni-Turek-Stadion. "Wir wollen unseren Spitzenplatz natürlich behaupten, dürfen die Düsseldorfer aber nicht unterschätzen.", betont Steinke, der wieder auf den zuletzt fehlenden Kapitän Marc Fritsch und auch auf Max Budek zurück greifen kann.

Für die Hochdahler Rhenania ging das Fußballjahr in der Kreisliga A mit dem
3:1 (2:0)-Erfolg beim TV Grafenbreg bereits zu Ende. In der 14-er Gruppe wird die Punkterunde erst am 28. Februar des kommenden Jahre fortgesetzt. "Es war nach einer recht unterhaltsamen Partie ein versöhnlicher Abschluss. Wir hätten allerdings noch etwas mehr für unser Torverhältnis tun können", bilanzierte Trainer Jürgen Frischen. Thomas Priebke (26. - Abstauber nach abgewehrtem Schuss von Daniel Stolzenberg) und Dennis Specht (42. - Zuspiel Kai Leeuwis) sorgten für die Pausenführung. Außerdem hatte Leeuwis mit einem Pfostenschuss Pech. Nach dem Seitenwechsel ließen die Hochdahler dem Gegner zu viel Spielraum, der das prompt zum Anschlusstor nutzte (56. - Foulelfmeter). Dadurch wachgerüttelt kamen die Gäste wieder zu zwingenderen Offensivaktionen. Trotz Unterzahl (71. - gelb/rote Karte gegen Janis Pynappel) sorgte Daniel Stolzenberg mit einem Schuss von der Strafraumgrenze elf Minuten vor dem Abpfiff für den sechsten Saisonsieg. "Jetzt werden wir uns in der langen Winterpause intensiv auf die Rückrunde vorbereiten. Dann wollen wir uns noch unter die ersten Vier verbessern", machte Jürgen Frischen die Ambitionen des SCR deutlich.

Auch im zweiten Spiel unter der Leitung des neuen Trainers Dirk Spanihel kam B-Kreisligist SC Unterbach um eine Niederlage nicht herum. Mit 3:1 (3:0) siegte der gemeinsam mit dem SSV Erkrath die Tabelle anführende DSV 04 II in der Reinhart-von-Hymmen-Kampfbahn. Durch die Gästetreffer in der 5., 17. und 26. Minute war die Partie frühzeitig entschieden. Mehr als die Ergebniskorrektur durch Wajdi Stambouli (57.) war für die in der zweiten Halbzeit "bemühten" Unterbacher nicht drin. Die sind am Sonntag (15 Uhr) beim ebenfalls mit 17 Zählern zu Buche stehenden Tabellenachten Sportring Eller zu Gast.