1. Sport

Erkrather Fußball vom Wochenende: SSV Erkrath holt vier neue Spieler

Erkrather Fußball vom Wochenende : SSV Erkrath holt vier neue Spieler

Als Tabellendritter mit drei Zählern Rückstand auf Spitzenreiter DSV 04 II ging der SSV Erkrath in die "Weihnachtspause". Am 10. Januar rief Trainer Michael Steinke seinen Kader wieder zur ersten Übungseinheit im neuen Jahr zusammen.

Lautete nach dem Kreisliga A-Abstieg im vergangenen August noch die Devise, mit der auf vielen Positionen geänderten Mannschaft "eine gute Rolle im gesicherten Tabellenmittelfeld zu spielen", so haben sich Ziele nach der positiv verlaufenen Hinrunde geändert. "Wir wollen bis zum Saisonende ganz oben mitspielen. Unsere Mannschaft hat in der ersten Serie gezeigt, dass sie die Qualität dafür hat. Daran wollen wir im neuen Jahr anknüpfen und uns dazu noch ein Stück weit verbessern", redet Steinke nicht lange um den heißen Brei herum.

Dazu beitragen sollen nicht zuletzt die vier neuen Spieler. Michael Ortmanns (31) gilt als torgefährlicher Angreifer, der zuletzt für den Bezirksligisten TuRU 80 II auflief. Aus dem Kreisliga A-Kader der Sportfreunde Gerresheim wechseln Ken Wolf (22) und Daniel Vouree (29) an die Freiheitstrasse. Ein völlig unbeschriebenes Blatt ist, zumindest zunächst einmal, Jurauel Christenel, der zuletzt für FC Universitatea Craiova in der höchsten Junioren-Liga in Rumänien am Ball war. Der 19-jährige Mittelfeldspieler feierte nicht nur wegen seines 1:0-Führungstores (Steinke: "Nach gefühlten 25 Sekunden.") im ersten SSV-Test gegen den A-Kreisligisten Mettmann-Sport einen gelungenen Einstand.
3:3 (2:1) hieß es nach 90 Minuten gegen die Kreisstädter.

Torjäger Jonas Borkowski markierte nach dem zwischenzeitlichen Ausgleich (21.) nach 36 Minuten die Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel schickte Steinke ein komplett neues Team aufs Feld. Gleichwohl nur neun Feldspieler, denn nach der völlig unnötigen "Roten Karte" für David Schuster wegen Nachtretens (31.) spielten die Erkrather eine Stunde lang in Unterzahl. Dashnor Gashi erhöhte zunächst auf 3:1 (52.) bevor die Mettmanner binnen vier Minuten (71., 75.) noch ausglichen. Bevor die Rückrunde in der Kreisliga B, Gruppe 2, am 14. Februar mit dem Auswärtsspiel gegen Post SV Düsseldorf fortgesetzt wird, stehen für den SSV neben den obligatorischen Trainingseinheiten noch weitere vier Testspiele (alle Sportanlage Freiheitstraße) im Vorbereitungsplan.

Am kommenden Wochenende zunächst die Doppelschicht gegen den SV Wersten 04 (Samstag 16.30 Uhr) und gegen den vom ehemaligen SSV-Coach Frank Penz trainierten SV Hilden-Ost (Sonntag 15 Uhr). Dann am 31. Januar (15 Uhr) die Partie gegen TuSA 06 Düsseldorf II und schließlich am Karnevalssamstag (6. Februar - 16 Uhr) der Vergleich mit dem benachbarten A-Kreisligisten Rhenania Hochdahl als Generalprobe vor dem Punktspielauftakt eine Woche darauf.