Änderungen bei der Linie 741: Zur Entlastung des Schülerverkehrs zwischen Erkrath und Mettmann

Änderungen bei der Linie 741 : Zur Entlastung des Schülerverkehrs zwischen Erkrath und Mettmann

Auf der Linie 741 kommt es im Schülerverkehr zwischen Erkrath-Hochdahl und Mettmann zu einer hohen Auslastung der Busse.Infolgedessen bleiben insbesondere ein- und umsteigende Schüler an der Haltestelle „Neanderweg“ stehen.

Die Rheinbahn setzt daher gemeinsam mit dem Kreis Mettmann folgende kurzfristige Änderungen für die Linie 741 um.

Ab Montag, 7. Oktober, trifft der Einsatzwagen (E-Wagen) aus Richtung Erkrath an der Haltestelle „Neanderweg“ bereits um 7.28 Uhr ein und somit fünf Minuten vor dem vollen Fahrzeug der Linie 741.

Nach den Herbstferien, ab Montag, 28. Oktober, verbessert sich der Anschluss von der Linie O5 auf die Linie 741: An der Haltestelle „Neanderweg“ wird eine dreiminütige Haltezeit ein-gerichtet. Die planmäßige Umsteigezeit vergrößert sich damit von zwei auf fünf Minuten.

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath