Tafel Erkrath unterwegs: Ausflug in Kernies Wunderland

Tafel Erkrath unterwegs : Ausflug in Kernies Wunderland

Nach wochenlanger Organisation, angefangen mit den Anmeldetagen bei der Tafel Erkrath, damals noch in der Schmiedestraße , dem Finden des passenden Busunternehmens für solch’ eine große Gruppe, der Reservierung in Kernies Wunderland bis hin zur Begleitung und vielem mehr, dass einem erst während der Vorbereitung in den Sinn schießt, konnte es dann vor wenigen tagen endlich los gehen.

Um 8 Uhr waren die ersten schon auf dem Parkplatz an der Schmiedestraße eingetroffen und ganz aufgeregt. Alle Familien der Tafel, die sich angemeldet hatten wurden für die Busse eingeteilt und auch die Nachzügler bekamen noch Gelegenheit teilzunehmen, da die Busse mehr Sitzplätze zur Verfügung hatten. Eingeladen wurden Kinder und ihre Eltern, die sich solche Ausflüge finanziell nicht leisten können. Sabine Lahnstein, Beate Wirth und Jochen Fischer von der Tafel Erkrath und Fatima Assila von der Stadt Erkrath begleiteten jeweils einen Bus. Auch die Kinder der Kinderfeuerwehr Erkrath, stellvertretend für die Feuerwehr Erkrath, die diese Veranstaltung bereits zum zweiten Male kostenlos mit der Brandwache unterstützt hat, waren mit dabei, genauso wie die Darsteller der Sternenlicht Revue und deren Eltern mit 60 Personen am Eingang warteten, um gemeinsam das Wunderland stürmen.

Nachdem die Kids und Ihre Eltern „grünes„ Licht bekamen, um den Park zu erkunden, schwärmten alle aufgeregt und neugierig aus, um alles zu erkunden. Um 17.30 Uhr ging dann ein langer, spannender, ausgelassener und schöner Tag langsam zu Ende und die Gruppe machte sich auf den Weg zu den Bussen. Dort bekamen die Kinder von Sabine Lahnstein noch eine kleine Erinnerung an das Kernies Wunderland. Glückliche, zufriedene aber auch müde Gesichter strahlten und die Kinder hatten im Bus viel von den Abenteuern, die sie erlebt hatten, zu erzählen.

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath