„Wir wollen uns persönlich engagieren, vernetzen und helfen“

„Wir wollen uns persönlich engagieren, vernetzen und helfen“

Zum dritten Mal lud der Inner Wheel Club Hilden-Haan-Neandertal zur offiziellen Spendenübergabe in das Club-Lokal "Plan B" an der Walderstrasse in Hilden ein.

Ein gemeinsames Frühstück mit allen Beteiligten, Informationen, Gespräche und Erfahrungsaustausch sind den Frauen des IWC wichtig: "Wir engagieren uns persönlich, wollen uns vernetzen und helfen.", betont die diesjährige IWC- Präsidentin Christine Heinen. Knapp 18 000 Euro haben die Frauen des Service- Clubs, der sich ursprünglich 1924 in England gründete und in der Rotary-Historie selbstständig entwickelte, im vergangenen Jahr durch ihren persönlichen Einsatz eingenommen. Wie seit fast 25 Jahren "erwirtschaften" sie das Geld hauptsächlich durch den traditionellen Adventsbasar im Bürgerhaus, der in diesem Jahr (am 25. November) sein Jubiläum feiern wird.

Darüber hinaus organisieren die Inner Wheelerinnen Wohltätigkeits-Aktionen wie beispielsweise spezielle Kino-Abende, um Geld für Bedürftige zu verdienen.

Viele Jahre schon werden die Autisten, Donum Vitae, der Kinderschutzbund, der SKFM in Hilden unterstützt. In Erkrath und Hochdahl das Franziskus-Hospiz, das CBT-Wohnhaus St. Johannes, SFKM Frühe Hilfen. Darüber hinaus gehen regelmäßig Spenden des IWC an den Verein für Körper-und Mehrfachbehinderte (Ferdinand-Lentjes-Haus) in Düsseldorf, den Förderkreis Kipkel und das Frauenhaus Mettmann. Vertreter dieser Organisationen sind auch in diesem Jahr zum Spenden-Frühstück eingeladen — und nutzen die Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch.

Mit der Patenschaft für das Jugend-Projekt "Kidscamp" bekundet der IWC auch seine Zugehörigkeit zu den Initiativen des jungen Rotaract Club Solingen.

In diesem Jahr gehen weitere Spenden an die Palliativ-Station der Universitäts-Klinik in Düsseldorf und den Integrationsfond der Rotary Stiftung Hilden-Haan.

Darüber hinaus gehören überregional das diesjährigen Distriktprojekt "Christliches Hospiz Bergisches Land" und international ein Inner Wheel-Schulprojekt für Mädchen ein Nigeria zu den Spendenempfängern.