Zusätzliche Hilfe für junge Familien Eltern-Kind-Café des SKFM jetzt online

Erkrath · In Verbindung bleiben ist in diesen Tagen besonders wichtig! Für Familien mit kleinen Kindern gar nicht so einfach, denn Kursangebote müssen auf Grund von Corona geschlossen bleiben und schöne Freizeitaktivitäten sind eingeschränkt.

Foto: SKFM Erkrath

In Verbindung bleiben ist in diesen Tagen besonders wichtig! Für Familien mit kleinen Kindern gar nicht so einfach, denn Kursangebote müssen auf Grund von Corona geschlossen bleiben und schöne Freizeitaktivitäten sind eingeschränkt.Aber es gibt Fragen rund um den Alltag mit Baby und Bedarf sich auszutauschen über das neue Familienleben. Wie kann ich mal zur Ruhe finden? Wie kann ich den Schlaf meines Babys verbessern? Wann kann ich mit der B(r)eikost beginnen? Und viele Fragen mehr. Darüber mit anderen Eltern ins Gespräch zu kommen, die zurzeit ebenfalls zu Hause bleiben müssen, ermöglicht jetzt das Online Eltern-Kind-Café des SKFM.Begleitet wird das Elterncafé durch Fachkräfte des qualifizierten Frühe-Hilfen-Teams vom SKFM Erkrath: Petra Quellhorst (Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin) und Gabriele Pollmann (pädagogische Fachkraft und Oecotrophologin, Frühe Hilfen SKFM- Erkrath). Sie stehen mit Rat und Tat zur Seite und haben ein offenes Ohr für die Themen der jungen Familien. Auch gibt es wöchentlich wechselnde fachliche Inputs wie kindlicher Schlaf, Ernährung im ersten Lebensjahr, Familienkost, Beginn der Trotzphase/ Autonomiephase usw. Das Team lädt zum Online-Elterncafé ein: immer mittwochs von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr. Alles, was benötigt wird, ist ein Handy, Computer oder Laptop. Es ist auch möglich sich einfach nur zu zuschalten und ohne Bildschirm die Inputs zu verfolgen. Weitere Infos gibt es bei Gabriele Pollmann - Frühe Hilfen des SKFM Erkrath - per Mail an gabriele.pollmann@skfm-erkrath.deoder telefonisch unter 0211/2 49 64 65. Direkt anmelden kann man sich per Mail an bussmann@bildungsforum-kreis-mettmann.de oder beim Katholischen Bildungsforum Kreis Mettmann unter Telefon: 02102/15386-54. Dann erhalten die Teilnehmer einen Link und können ganz einfach dabei sein.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort
Kunst ist Heilung
Ausstellung in der Caritas-Begegnungsstätte Gerberstraße Kunst ist Heilung