1. Stadtteile
  2. Unterbach

Unterbacher Umzug 2017: mehr als jecker Frohsinn!

Unterbacher Umzug 2017: mehr als jecker Frohsinn!

Unterbach freut sich auf den Karnevalsumzug 2017: Am Sonntag, 26.Februar, geht es um 14.11 Uhr los. Vom Start weg biegt der Jeckenzug — so wie seit 60 Jahren — Am Zault ab in die Vennstraße. Nach gut einem Kilometer durchs Venn folgt die Bergetappe: Stammesberg, rund um den Heidberg und rauf Richtung Breidenplatz bis zum Finale; am Denkmal vorbei zurück zum Ausgangspunkt in Unterbach-Ost.

Für die Sicherheit der Zuschauer und der Zugteilnehmer sorgen dieses Jahr zusätzliche Maßnahmen. "Wir schaffen das", ist vom Vorstand des Veranstalters KArnevalsausschuss Unterbach zu hören: "Einiges müssen wir zusätzlich organisieren und finanzieren. Da rechnen wir auf Unterstützung von allen Seiten; insbesondere auch von den vielen Gästen, die aus dem Eselsland zum Umzug nach Unterbach kommen werden. Alle müssen Umzugsbutton tragen. Zwei Euro oder auch etwas mehr sollte es wirklich allen Zuschauern wert sein, dass wir die schöne Tradition fortführen — trotz immer neuer und immer teurerer Auflagen."

Vor dem Umzug geht es schon ab 11.11 Uhr mit dem Biwak auf dem Breidenplatz im Herzen von Unterbach los. Zugteilnehmer stellen sich dort schon mal vor: an der Spitze das Kinderprinzenpaar Linus I. und Tammy I. sowie das ‘große‘ Prinzenpaar Rüdiger I. und Alex I. Am Nachmittag folgt dann der Wettbewerb: "Hol‘ Dir den Jecki 2017"; für die schönste Fußgruppe im Umzug und für den schönsten Wagen im Umzug. Noch kann man sich anmelden bei zugleiter@ka-unterbach.de. Prinz Rüdiger hat die Richtung kürzlich im "Express" vorgegeben: Wir beugen uns nicht dem Willen von jenen Menschen, die unsere Werte ‘Freiheit, Gerechtigkeit und Toleranz‘ mit Füßen treten und anderweitig attackieren. In diesem Sinne wird 2017 sicher ein besonderer Umzug durch Unterbach! Wer mitmacht im Zug oder am Straßenrand, der macht mehr als nur ein bisschen jecken Frohsinn.