Ein närrischer Einstieg ins neue Jahr

Ein närrischer Einstieg ins neue Jahr

Mit dem Seniorenkarneval in der Sporthalle der Wichernschule in Unterbach wird alljährlich das närrische neue Jahr eingeleitet. So fanden sich am vergangenen Samstag erneut zahlreiche Jecken zum kunterbunten Narrenfest des KA Unterbach 1957 ein.

Unterbach (TB). Besonders für das Kinderprinzenpaar Tammy I. und Linus I. war die Veranstaltung eine echte Feuertaufe. Erstmals präsentierte sich der närrische Nachwuchs den Jecken. Mit tosendem Applaus marschierten die kleinen Hoheiten in die Wichernhalle ein. Da wurde das "große" Prinzenpaar Rüdiger I. und Alex I. mal eben ganz schnell zur kurzzeitigen Nebensache. Tammy I. und Linus I. haben sich für ihr Karnevalsmotto dem tierischen Zeichentrickfilm Madagaskar verschrieben. Tierisch ging es demnach auch in ihrer Proklamation zu. So verkündete das Minipaar gleich 11 wasserfeste Regeln für die diesjährige Session: In Zukunft werden also alle Unterbacher Autos im Zebra-Look durch die Straßen düsen, der Unterbacher Esel wird eine Löwenmähne erhalten, der Nordstrand des Sees soll zum Zoo umgebaut werden und vieles mehr.

Auch die weiteren Programmpunkte ließen die Vorfreude auf die fünfte Jahreszeit hochkochen: Die die Ex- Prinzessinnen brachten die Menge mit ihrem Tanzprogramm zum Jubeln und Kindertanzgarde sowie Tanzgarde Weiß/Rot warfen ihre Beine in die Höhe. So lässt dieser gelungene Sessionseinstieg auf ein buntes, fröhliches und vielfältiges Karnevalsjahr hoffen.

Musikalisch untermalt wurde die jecke Veranstaltung von der Gesangsgruppe der Roten Funken Ratingen dem "Hahnenschrei" sowie DJ Wolfgang Leifgen, der die Pausen mit bekannt fröhlicher Karnevalsmusik füllte. Abschließend stimmte der ganze Saal in die Unterbach-Hymne "Oh du mein Unterbach" ein. Ein gelungenes Fest. In diesem Sinne: Ein dreifaches Unterbach IA!