1. Stadtteile
  2. Unterbach

Unterbach feierte Karneval

Unterbach feierte Karneval

Es war ein grandioser Zug, der in diesem Jahr durch die Unterbacher Straßen zog. Doch auch die feiernde Menge konnte sich sehen lassen. Zahlreiche ideenreiche und aufwendige Kostüme säumten den Zugweg.

(tb) Der Unterbacher Veedelszug hat eine lange Geschichte, denn er ist der älteste Düsseldorfs. Nicht nur die Unterbacher selbst nutzen die Gelegenheit, den angereisten Jecken ein tolles Fest zu bieten, auch die Nachbarschaft reiht sich jährlich in das Großereignis ein. So konnte man neben dem Unterbacher Prinzenpaar Rüdiger I. und Alex I., auch die Erkrather und Hildener Hoheiten auf den Zügen bewundern. Die kleinsten Majestäten wiederum feierten bereits wie die Großen. So flogen etliche Hände voll Kamelle in die "Helau" und "IA" rufende Menge. Die einzelnen Gruppen hatten sich bereits im Vorfeld etliche Arbeitsstunden mit basteln und werkeln vertrieben. Das Ergebnis konnte sich sehen lassen.

So fand man die Kinder und Erwachsenen der Freiwillige Feuerwehr in einem riesen Zoogehege wieder. Und auch bei der Unterbacher Minitanzgarde wurde es tierisch. Diese passte sich nämlich dem Motto des Kinderprinzenpaares (Madagaskar) an. Zwölf Mädchen samt Eltern hatten als Zebras, Löwen oder Affen sichtlich Spaß. Die KG Musketiere 1968 e.V. aus Hilden führten in diesem Jahr letztmalig ihren großen Mottowagen aus. "Leider können wir in Zukunft die TÜV-Auflagen für den Wagen nicht mehr erfüllen. Also muss ein neues her", heißt es von Seiten des Vereinsvorstandes. Trübe Stimmung kam aber nicht auf.

  • Ab jetzt bis zum 31. August bewerben und tolle Preise im Wert von 1.500 Euro gewinnen : Düsseldorfer Aktionsgemeinschaft ‚Auf nach Unterbach e. V. veranstaltet Fotowettbewerb
  • Straßenkarneval im Eselsland : Auf zum Zoch nach Unterbach
  • Aktion: Adventkalender zu Gunsten der Kindertafel Düsseldorf : Die Aktionsgemeinschaft „Auf nach Unterbach“ spendet 500 Euro

Im Gegenteil, zahlreiche "Strüßje" flogen über die Reling des Musketierschiffes. Die Fidelen Pinguine aus Düsseldorf präsentierten sich in diesem Jahr mit ihrem Motto "Viva Mexico" in großen Sombreros. Erstmalig fand die Aufstellung des Zuges in der Straße Am Strasserfeld statt. Von dort aus zog es die Gruppen in Richtung Stadtgrenze Düsseldorf, die Vennstraße entlang über Stammesberg, Heidberg und über den Breitenplatz zurück zum Ausgangspunkt.