Fuß- und Wanderweg am Unterbacher See nach Böschungsrutsch wiederhergestellt Sonnenuntergang erleben im Naturtheater

Unterbach · Das Ostufer des Unterbacher Sees ist jetzt ein Naturtheater, in dem sich romantische Sonnenuntergänge ganz besonders gut genießen lassen.

Sonnenuntergang erleben im Naturtheater.

Sonnenuntergang erleben im Naturtheater.

Foto: Zweckverband Unterbacher See

Mehrere Sitzsteine aus regional abgebauter Grauwacke sind terrassenförmig am Seeufer in die Böschung gebaut. Von dort gibt es gerade bei schönem Sommerwetter einen traumhaften Blick über die gesamte Seelänge bis hin zum Rheinturm in Düsseldorf. Vor knapp zwei Jahren wurde durch das Unwetter „Bernd“, das in ganz Nordrhein-Westfalen katastrophale Hochwasserschäden verursachte, auch am Unterbacher See ein rund 100 Meter langes Wegstück durch einen Böschungsrutsch in den See gerissen. Bei der aufwendigen Wiederherstellungsarbeiten wurde bewusst die Brutzeit der Vögel berücksichtigt. Unter anderem wurden das ehemaligen Ufer- und alte Böschungsprofil mit Füllkies wiederaufgebaut. Mit einer umweltfreundlichen Schotterschicht aus der Region wurde der Fuß- und Wanderweg wiederhergestellt. Zusätzlich wurde die Uferböschung durch rund 100 Steinblöcke nachhaltig gesichert und bietet den Erholungssuchenden eine neue Dimension der Aufenthaltsqualität. Die notwendigen Wiederherstellungsarbeiten wurden wegen der Brutzeit der Vögel in zwei Bauabschnitte geteilt und im April 2023 beendet. Das Land NRW stellt im Rahmen des Förderprogramms „Wiederaufbau Nordrhein-Westfalen“ die Kosten zur Wiederherstellung des zerstörten Fuß- und Wanderweges im Ostteil in Höhe von 244.000 Euro (netto) bereit. Alle Information rund um das Erholungsgebiet Unterbacher See erhalten Sie auch auf der Internetseite: www.unterbachersee.de.