1. Stadtteile
  2. Hochdahl

Mit dem Blick nach vorn: Zum Gedenken an die verheerenden Brände

Mit dem Blick nach vorn : Zum Gedenken an die verheerenden Brände

Sandra Gehrke und Peter Urban von der SPD Hochdahl gedenken dieses Wochenende, ein Jahr nach den verheerenden Bränden in der Kita Lummerland und der Grundschule Sandheide, an die beiden Ereignisse. Unter dem Motto "Auf das, was da noch kommt" werden die beiden bei musikalischer Begleitung hierzu berichten um gemeinsam positiv nach vorne zu schauen.

Ein Rückblick: Nach Jahren toller Arbeit, zerstörte ein tragisches Feuer vor einem Jahr die Grundschule Sandheide. Nach dem ersten Schock rückten alle zusammen und halfen wo sie konnten.

Die ersten Klassen konnten in das Evangelische Gemeindehaus, Hans-Sachs-Weg 1 (Sandheider Markt), untergebracht werden. Die zweiten Klassen wurden in den Räumen des Kinderhauses Sandheide, Irene-Nett-Weg 22, unterrichtet. Alle Kinder der dritten und vierten Klassen konnten in Räumen des Gymnasiums Hochdahl im Schulzentrum an der Rankestraße untergebracht werden. Nach den Sommerferien 2019 ging es dann für alle Klassen in das alte Gebäude der Realschule an der Schmiedestraße. Jetzt ist ein Neubau der Grundschule Sandheide bereits in Planung. Es wird auf dem Gelände der alten Grundschule ein Campus, bestehend aus Grundschule und Förderschule, entstehen. Ein durch die Stadt Erkrath beauftragten Architektenwettbewerb hat stattgefunden und wurde durch eine Jury bewertet.

Kurze Zeit später brannte das Familienzentrum „Lummerland“ ab. Die Kita-Kinder konnten in der Villa Kunterbunt, der katholischen Kita Heilig Geist, den Pavillons der Regenbogengrundschule und in Tagespflegeeinrichtungen so lange unterkommen bis eine Übergangslösung für alle Kinder an einem Ort gefunden war. Denn eins war allen klar: Es soll einen Wiederaufbau der Kita am gleichen Ort geben. Die Stadt Erkrath und die Politik haben sich mächtig ins Zeug gelegt, um schnellstmöglich Container aufzubauen, damit alle Kinder wieder zusammen in ihre Kita gehen können.

Peter Urban und Sandra Gehrke laden nun diesen Samstag zum Gedenken und gleichzeitig mit Blick nach vorn alle Interessierten zu zwei Treffpunkten ein. Peter Urban freut sich über Gäste um 20 Uhr vor der Grundschule Sandheide “und Sandra Gehrke steht um 18 Uhr vor der Kita „Lummerland“ Kempener Straße. Für Musik und gute Laune ist gesorgt.

(nic)