Ausstellung am Sandheider Markt: Sandheide im neuen Licht

Ausstellung am Sandheider Markt : Sandheide im neuen Licht

Zehn Wochen dauerte der Fotoworkshop des SKFM, der durch den Verfügungsfonds des Projektes „Soziale Stadt Sandheide“ finanziert wurde. Zehn Wochen, in denen die Teilnehmer die Grundlagen und den Umgang mit einer Kamera erlernen konnten.

In Szene gesetzt werden sollte jedoch nicht einfach ein willkürliches Motiv. Die Sandheide selbst stand im Fokus der Exkursionen der ambitionierten Fotografen. Und so hat sich die Gruppe um Dozent Wolfgang Treffeisen für 13 aussagekräftige Bilder entschieden, die für die kommenden 14 Tage in einem Schauraum am Sandheider Markt zu bewundern sind. „Neu ist die Idee des Fotoworkshops nicht gewesen, es gab bereits einen solchen Kurs, der im Vorfeld durch den SKFM initiiert wurde“, erinnert sich Wolfgang Treffeisen, Fotograf und Galerist. Menschen, die Kunst der Fotografie zu vermitteln, wird für den engagierten Künstler jedoch niemals langweilig. „Es hat mir großen Spaß gemacht, mit der Gruppe die Sandheide zu entdecken.“ Das kann Teilnehmerin Mai Merhij nur bestätigen.

„Die Fotografie hat meine Sichtweise auf diesen Stadtteil verändert. Ich sehe ihn nun in einem anderen Licht“, freut sich die Hochdahlerin, die selbst in der Sandheide wohnt. Stolz ist sie auf das Ergebnis, das nun in dem angemieteten Atelier bewundert werden kann. Mit einer offiziellen Vernissage hießen die Teilnehmer die ersten Gäste willkommen. Und auch Berthold Santjer vom SKFM zeigte sich bei der offiziellen Eröffnung begeistert vom Ergebnis. „Der erste Kurs konnte seine Bilder sogar in Köln und Ratingen ausstellen. Wir sind gespannt, wohin es diese Bilder noch schaffen werden.“ Nach der aktuellen Ausstellung geht es für die 13 gerahmten Motive zunächst in die Art-Fabrik (Schlüterstraße) der Künstlergemeinschaft NeanderArtGroup. Dort werden sie in die bevorstehende Ausstellung im November integriert.

(tb)
Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath