Großes „Hallo“ am Sandheider Markt: Die Sandheide feiert

Großes „Hallo“ am Sandheider Markt : Die Sandheide feiert

Die Sandheide hatte am vergangenen Samstag gleich mehrere Gründe zum Feiern. Quartiersmanagerin Saskia Goebel gab den Einstand in ihre neuen Räumlichkeiten und zeitgleich fand das Anschlussfest der Pflanzaktion vom interkulturellen Berater Mohammed Assila statt.

Dieser war, trotz Regen, sichtlich begeistert über die zahlreichen Gäste. „Es zeigt mir, dass die vergangene Pflanzaktion ein Prozess ist, der auch weiterhin verfolgt werden sollte.“ Zur Erinnerung: Finanziert durch den Verfügungsfonds gestaltete Mohammed Assila gemeinsam mit aktiven Anwohnern der Nachbarschaft diverse Blumenbeete. „Diese sollen in Zukunft in die Obhut der Bürgerschaft übergeben werden.“

Dass dies bereits in der Vergangenheit gut funktioniert hat, verrät der Initiator gerne. „Selbst an den besonders heißen Sommertagen hat sich ein engagierter Unbekannter den Beeten angenommen und diese regelmäßig gegossen. Auch wenn ich nicht weiß, wer dieser Helfer war, möchte ich mich auf diesem Weg herzlich für den Einsatz bedanken.“ Als musikalische Unterhaltung gab sich eine marokkanische Folkloreband die Ehre und lud die anwesenden Gäste zum Tanzen in dem überschaubaren Büro ein. So fanden sich auch Bürgermeister Christoph Schultz und seine Stellvertreterin Sabine Lahnstein kurzerhand auf der Tanzfläche wieder.

In Zukunft soll das Quartiersbüro nicht nur der Quartiersmanagerin als wöchentlicher Anlaufpunkt dienen. „Wir werden von der Stadt ebenfalls zweimal die Woche hier vor Ort sein und über Angebote und Projekte der Sozialen Stadt Sandheide informieren“, verrät Projektkoordinatorin Julia Zinn. Ebenso finden zweimal in der Woche Gesprächsangebote für Eltern der benachbarten Grundschule Sandheide statt, die sich im Wiederaufbau befindet.

(tb)
Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath