Projekt zum Aktionstag der Wirtschaft: Hier wächst ein Stück Heimat

Projekt zum Aktionstag der Wirtschaft : Hier wächst ein Stück Heimat

Der Heimatgarten ist auf Initiative der Vereine füreinander, Du-Ich-Wir, dem Naturschutzzentrum Bruchhausen, Freundeskreis für Flüchtlinge in Erkrath, den Royal Rangers Erkrath, dem Rotary Club Hilden-Haan und dem Programm „Soziale Stadt Sandheide“ der Stadt Erkrath entstanden.

(nic) Die Initiatoren haben einige Monate eifrig geplant. Nun entstehen anlässlich des Aktionstages der Wirtschaft gleich 20 Hochbeete samt Einzäunung, Begegnungsfläche und Wasseranschluss an der Immermannstrae. Der Heimatgarten Sandheide ist ein urbaner Nutzgarten für die Bewohner der Sandheide. Interessierten Hobbygärtner soll die Gelegenheit gegeben werden, Obst und Gemüse selbst anzubauen und zu ernten. Die Hochbeete können gegen einen Jahresbeitrag von 20 Euro gemietet und nach den eigenen Vorstellungen bepflanzt werden. „Im Heimatgarten wachsen jedoch nicht nur Kräuter, Tomaten oder Erdbeeren, sondern auch ein Stück Nachbarschaft“, verrät Mitinitiator Dieter Thelen vom Freundeskreis für Flüchtlinge. Noch können Hochbeete vergeben werden. Bewerbungen an: Soziale Stadt SandheideQuartiersmanagementQuartiersbüroHans-Sachs-Weg 9

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath