Erster offizieller Auftritt des Prinzenpaares : Partystimmung, trotz Regenwetter

Erster offizieller Auftritt des Prinzenpaares : Partystimmung, trotz Regenwetter

Es war ein Fest für Erkrather von Erkrathern. Das bereits dritte Benefiz- Sommerfest der Großen Erkrather Karnevalsgesellschaft lockte am vergangenen Samstag etliche Gäste nach Alt-Erkrath.

Der Bereich unter der Markthalle füllte sich schon vor Veranstaltungsbeginn sichtlich. „Als wir um 14 Uhr gestartet sind, war der Platz schon mit Menschen gefüllt“, freut sich Präsident Udo Wolffram, der zu späterer Stunde selbst im Fokus der Feier stehen sollte. Schließlich zeigte sich dieser zumindest vorerst das letzte Mal in seiner Funktion als Präsident. Ab November wird sich Udo Wolffram gemeinsam mit der stellvertretenden Bürgermeisterin Sabine Lahnstein dem Amt des Erkrather Prinzenpaares stellen.

Als designiertes Paar durften sich die Beiden auf dem Benefiz- Sommerfest schon dem Publikum präsentieren. Ebenso wie das kommende Kinderprinzenpaar Fin Leo I und Jolina I, die den Narrennachwuchs ab kommender Session anführen werden. Das Vereinsprinzenpaar Sarah II und Patrick I durften bei dem karnevalistischen Zwischenpunkt auf der Bühne ebenfalls nicht fehlen. Und so füllte sich diese gegen 17 Uhr sichtlich mit bekannten Gesichtern des Winterbrauchtums, denn auch der Verein „Die Letzten Hänger“, vertreten durch Erkraths erstes Prinzenpaar Heide und Franz Caron sowie der Vereinspräsidentin Gabi Bunk, gaben sich die Ehre, die neuen Hoheiten würdig zu begrüßen.

Als besondere Überraschung durften sich Udo I und Sabine I über ein Erinnerungsstück ihrer karnevalistischen Anfänge als Prinzenpaar freuen. Mutter Edith Lahnstein- Initiatorin des kommenden Sessionsmottos „Unsere Stadt steht Kopp“- ließ es sich nicht nehmen, den kommenden Majestäten den ersten Zeitungsartikel des Lokal Anzeigers Erkrath über das neue Prinzenpaar zu rahmen. Nach dem offiziellen Festakt reihten sich die Künstler wie Perlen aneinander. Ob Sänger Cisco Steward, die Band „Swinging Fanfares“ oder die Travestiekünstlerin Lizzy Heart samt Sänger David Wolters- sie alle trugen mit bester Laune und mitreißenden Songs zum Gelingen der Veranstaltung bei. „Lediglich das Wetter meinte es nicht gut mit uns“, so Wolffram, der sich durch Sonnenschein mehr Resonanz erhofft hat. „Obwohl es unter der Markthalle trocken ist, hält der Regen viele Besucher davon ab, zu uns zu kommen.“

Der Spendenbereitschaft der anwesenden Gäste tat der Regen jedoch keinen Abbruch. Einen Überblick über den aktuellen Spendenstand konnten sich die Besucher bereits bei der Feier verschaffen. Der Motorsportclub RC- Freunde Erkrath stellte der KG eine digitale Spendenuhr zur Verfügung, die alle 15 Minuten das aktuelle Ergebnis übermittelte. „Den finalen Spendenstand können wir allerdings erst in ein paar Tagen bekannt geben, wenn alle Rechnungen eingegangen sind und wir den Reinerlös ermittelt haben“, so Wolffram. Mit Musik der Band Tonkomplex und bester Feierstimmung fand das Fest gegen 22 Uhr sein finales Ende.

(tb)
Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath