Sternsinger von St. Mariä Himmelfahrt und St. Franziskus-Gemeind bringen Segen: Bürgermeister empfängt Sternensinger

Sternsinger von St. Mariä Himmelfahrt und St. Franziskus-Gemeind bringen Segen : Bürgermeister empfängt Sternensinger

Am heutigen Dreikönigstag haben die Sternsinger von St. Mariä Himmelfahrt den Segen in das Erkrather Rathaus gebracht.

Das Thema "Respekt" steht diesmal im Mittelpunkt der Sternsinger-Aktion. Gottes Segen gilt für alle und dafür setzen sich die Sternsinger mit dem Segensspruch "Christus segne dieses Haus" ein. Bürgermeister Schultz, der zusammen mit dem 1. Beigeordneten Schwab-Bachmann, der Geschäftsbereichsleiterin Uhlig und einigen Verwaltungsmitarbeitern die Sternsinger empfing, zeigte sich erfreut über den Besuch der Sternsinger in Alt-Erkrath: "Nachdem tradtionell das Verwaltungsgebäude an der Schimmelbuschstraße von den Hochdahler Sternsingern besucht wird, freue ich mich sehr, dass zum ersten Mal der Segensspruch auch hier am Hauptportal des Rathauses zu sehen ist."

Am Montag kamen die Sternensinger der St. Franziskus-Gemeinde gemeinsam mit Pfarrer Christoph Biskupek, Kaplan Wolfgang Biedaßek und Gemeindereferentin Heidi Bauer zum Verwaltungsgebäude an die Schimmelbuschstraße. Für die Hochdahler Sternensinger ist es sehr wichtig, dass alle Kinder gerecht behandelt werden. Dazu gehört ganz besonders eine gute Ausbildung und gesunde Ernährung. Die Sternensinger unterstützen wieder - wie in den Jahren zuvor - ihr Partnerprojekt "Armenschule in Lima".

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath