1. Stadtteile
  2. Alt-Erkrath

„Art in the Park“ geht in die siebte Runde

„Art in the Park“ geht in die siebte Runde

Acht Jahre ist es her, dass sich die Künstlergemeinschaft NeanderArtGroup gründete. Auf der Suche nach kostenfreien Ausstellungsflächen rückte für die Künstler schnell die Freifläche des Morper Parks in den Fokus.

Inmitten der atmosphärischen Parklandschaft, so waren sich die Künstler sicher, würde bildende Kunst ins rechte Licht gerückt.

(tb) Bereits im Gründungsjahr 2009 fand die erste Openair-Veranstaltung "Art in the Park" statt. Mitglieder, Gastkünstler und Personen, die spontan Lust und Zeit aufbringen konnten, durften sich an dieser Ausstellung der besonderen Art beteiligen. Obwohl aufgrund der unsicheren Wetterlage kaum Werbung im Vorfeld betrieben wurde, entpuppte sich die spontane Idee als voller Erfolg. Zahlreiche Besucher nutzen den Galeriebesuch im Freien. Der Tradition ist die Künstlergemeinschaft seitdem treu geblieben.

Am 17. September verwandelt sich der Morper Park demnach wieder in ein echtes Kunst- Mekka. Mit zwei wettertechnisch bedingten Aussetzern feiert die NeanderArtGroup in diesem Jahr ihre siebte Art in the Park-Veranstaltung. In der Zeit von 11 bis 17.30 Uhr treffen Besucher auf alle Arten der Kunst. Die Teilnahme für Künstler ist kostenlos. "Wir würden uns von den Künstlern über eine Kuchenspende freuen. Am Parkeingang möchten wir wieder ein kleines Kuchenbuffet anbieten und die Gäste somit zum Verweilen einladen", so Vorsitzender Ralf Buchholz. Zuletzt kamen über 200 Besucher zu der öffentlichen Veranstaltung. Der Eintritt ist kostenfrei.