1. Stadtteile
  2. Alt-Erkrath

Picknick im Park wird Tradition

Picknick im Park wird Tradition

Bei strahlendem Sonnenschein trafen sich am vergangenen Samstag zum bereits dritten Mal zahlreiche Besucher zum Picknick im Park.

(tb) Die Fläche rund um die Begegnungsstätte an der Gerberstraße verwandelte sich ab 14 Uhr in ein echtes Picknick- Paradies. Nicht zuletzt dank der großen Tafel aus Bänken und Tischen, die von den Organisatoren des Stammtisches "Picknick im Park" bereit gestellt wurden. "Wie in den beiden Jahren zuvor, haben sich wieder etliche Gäste eingefunden", freut sich Andrea Bleichert. Auch der Grundgedanke, dass jeder Gast Kleinigkeiten für das Picknick beisteuert, wurde wieder erfolgreich in die Tat umgesetzt. So fand man auf dem umfangreichen Buffet viele kleine köstliche Besonderheiten. Natürlich konnte sich auch das Rahmenprogramm sehen lassen. Bianca Schulz, Künstlerin und Erkratherin mit Leib und Seele, kreierte in einer Live- Session ein buntes Kunstwerk. "Dieses möchte ich beim kommenden Adventskalender für einen guten Zweck versteigern. Das hat bereits im Vorjahr sehr gut funktioniert."

Auch Ralf Buchholz ließ es sich nicht nehmen, künstlerisch tätig zu werden. Der Künstler verschönerte die alte Givebox neu. Musikalische Begleitung gab es von einem Frauenchor, der die schönen Sonnenstunden für ein Outdoor- Konzert nutze. "Beim dritten Mal spricht man bereits von einer Tradition. Daher sind wir sicher, dass das Picknick auch im kommenden Jahr wieder stattfinden wird", so Mitinitiator Uli Schimschock. "Wir würden uns freuen." Als kleinen Bonus anbei das Rezept für die heiß begehrten veganen Pip (Picknick im Park)- Wraps: Weizentortillas mit Curry- Hummus bestreichen, mit Möhren, Gurken, Zwiebeln, gebratene Austernpilze, Salat und Blattspinat belegen. Sonnenblumen-, Sesam- und Kürbiskerne geben den leckeren Wraps den Biss. Alles zusammenrollen. Fertig. Bon Appetit!