1. Sport

Land unter beim TC Blau-Weiß Erkrath: Alle Plätze sind zerstört

Land unter beim TC Blau-Weiß Erkrath : Alle Plätze sind zerstört

Der TC Blau-Weiß Erkrath 1955 an der Freiheitstraße in Alt-Erkrath ist schwer vom vergangenen Starkregen betroffen. Alle neun Ascheplätze standen unter Wasser und waren knöcheltief von Schlamm und Unrat bedeckt.

Viele Mitglieder packten deshalb zu Schaufel, Besen und Schubkarre und befreiten die Plätze vom Dreck, den die Düssel während des Flutwassers anschwemmte. Die Gastronomie auf dem vereinseigenen Gelände war zum Glück nur wenig betroffen. Tagelang dauerte die Reinigungsaktion - Container, um den Unrat zu entsorgen, waren zeitweise nur schwer zu bekommen, da auch in anderen Teilen der Stadt die Aufräumarbeiten auf Hochtouren liefen. Doch das ist noch nicht das Ende der Fahnenstange. „Der Schaden an unseren Plätzen ist hoch“, sagt uns Britta Evensen (Leiterin der Geschäftsstelle und zuständig für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit im Club). „Die Plätze müssen nun neu instand gesetzt werden. Dafür wird eine Fachfirma beauftragt, die die Plätze entsprechend mit neuer Asche und den dazu benötigten Geräten bearbeitet.“ Kostenpunkt: Zwischen 15.000 und 20.000 Euro.

So eine Summe reißt natürlich ein ganz schönes Loch in die Vereinskasse, deshalb freut sich der Vorstand über jede Spende, die seitens der Mitglieder oder Förderer des Tennisclubs getätigt werden. An einen normalen Tennisbetrieb ist derzeit natürlich nicht zu denken. „Wir hoffen allerdings, dass bis Mitte August, wenn auch die Medenspiele starten, unsere Plätze wieder bespielbar sind“, sagt Britta Evensen. Andere Tennisclubs, wie beispielsweise der TSCU, der TC 82 in Erkrath, TC Vennhausen oder auch der TC Johannsberg Erkrath haben bereits dem Club ihre Hilfe angeboten und stellen Plätze auf ihrem Vereinsgelände zur Verfügung, damit auch während der Aufräumarbeiten weiterhin trainiert werden kann. „Wir sind über diese Hilfe sehr dankbar.“ Für den 22. August plant der TC Blau-Weiß Erkrath einen Spendenlauf. Die genauen Abläufe dazu werden noch bekannt gegeben. Wer den Verein finanziell unterstützen möchte, kann dies über das unten angegebene Spendenkonto.

 Alle neun Plätze standen unter Wasser.
Alle neun Plätze standen unter Wasser. Foto: privat
  • Droht der Verkauf des Grundstückes? : CDU Alt Erkrath setzt sich weiterhin für den Erhalt des Tennisclubs Blau Weiß Erkrath ein
  • Britta Evensen, Schriftführerin beim TC Blau-Weiß
    Tennisverein bekommt die Kündigung : Geht der Ball diesmal ins Aus?
  • (v.li.) Gabi Bunk (Präsidentin der Letzten
    Überraschung des Erkrather Prinzenpaares : Spende an die Tafel Erkrath

Spendenkonto

 Überall auf dem Gelände des TC Blau-Weiß Erkrath bedeckte Schlamm und Unrat den Boden.
Überall auf dem Gelände des TC Blau-Weiß Erkrath bedeckte Schlamm und Unrat den Boden. Foto: privat

IBAN: DE21 3015 0200 0003 4052 22

Kreissparkasse Düsseldorf

Tennis Club „Blau-Weiß“ 1955 e.V.
Verwendungszwecks: „Hochwasserhilfe TCBWE“

(nic)