Wege nach Europa. Begegnung am internationalen Museumstag: Geflüchtete führen durchs Neanderthal Museum

Wege nach Europa. Begegnung am internationalen Museumstag : Geflüchtete führen durchs Neanderthal Museum

"Wege nach Europa" lautet der Titel einer Führung am internationalen Museumstag, Sonntag, 22. Mai, im Neanderthal Museum in Mettmann.

Geführt werden die Teilnehmer dabei nicht von Historikern oder Archäologen, sondern von Flüchtlingen, die frühe Menschheitsgeschichte vermitteln und ihre eigenen Fluchtgeschichten erzählen. Außerdem werden menschliche Migration, unterschiedliche Religionen und verschiedene Kalendarien thematisiert. Dabei lernen die Teilnehmer auch einige Worte auf Tigrinya, der Amtssprache Eritreas, und üben Feuer zu schlagen.

Im Anschluss an die Führung gibt es eine eritreische Kaffeezeremonie. Um 15.30 Uhr werden Seblewengel Gebray und Feben Habtom die Besucher in traditionellen weißen Kleidern vor dem Museumseingang empfangen und traditionell Kaffee zubereiten (Kosten: 1 Euro). Während der etwa einstündigen Kaffeezeremonie fertigt der Künstler Hossein Asivand Portraits der Besucher, die anschließend erworben werden können.

Weitere Informationen sind unter 02104/979715, buchung@neanderthal.de, erhältlich.

Mehr von Lokal Anzeiger Erkrath