1. Die Stadt

In den Sommerferien geht es weiter: Lernkiste – ein Erfolgsmodell geht in die Fortsetzung

In den Sommerferien geht es weiter : Lernkiste – ein Erfolgsmodell geht in die Fortsetzung

Gute Nachrichten: Die Lernkiste der Stadt Erkrath mit Unterstützung des Vereins „Du-Ich-Wir“ findet in den Sommerferien eine Fortsetzung. Diesmal ist der Plan, bis zu 360 Kindern die Möglichkeit zu geben, in der schulfreien Zeit Lernstoff aufzuholen.

Die Lernkiste ist mitterweile ein Erfolgsmodell. Bereits zum dritten Mal fand sie zuletzt in den Osterferien statt und konnte 155 Kindern und Jugendlichen, diesmal auch aus den weiterführenden Schulen helfen, Lernstoff zu vertiefen, der aufgrund der Corona-Pandemie und des Distanzsunterrichtes noch nicht ganz verinnerlicht war. „Wir freuen uns total, dass die Lernkiste so gut angenommen wird und wir so vielen Schülern damit helfen können“, sagt uns Laura Pütz, Koordinatorin der Lernkiste und Mitglied bei Du-Ich-Wir. In den Sommerferien wird die Lernkiste über zwei Wochen in die vierte Runde gehen und vermutlich einen neuen Rekord aufstellen.

„Diesmal möchten wir bis zu 360 Schülern die Möglichkeit geben, daran teilzunehmen“, so Pütz. Das ist deshalb möglich, weil der Pool der Lehrkräfte innerhalb der Lernkiste kontinuierlich wächst und besonders attraktiv für Lehramtsstudenten ist, um erste praktische Erfahrungen zu sammeln. „Tolle Unterstützung haben wir bei unserer letzten Lernkiste in den Osterferien erneut von der Stadt Erkrath erhalten, die die Finanzierung übernommen hat, und durch unsere inzwischen eingespielten Partnerinnen und Partner von Tinkerbell, interaktiv e.V. und dem Naturschutzzentrum Bruchhausen. Auch der Rotary Club Hilden-Haan hat uns geholfen und zum Teil die Antigen-Selbsttests finanziert“, berichtet Laura Pütz. Darüber hinaus versucht der Verein Du-Ich-Wir auch an anderen Stellen aktiv zu werden.

  • Laura Pütz und Dominik Adolphy von
    Hilfe für Schüler : Die Lernkiste geht weiter
  • Neben Mathe, Deutsch und Englisch standen
    Neues von Du-Ich-Wir e.V. : Lernkiste: Kinder für die Schule begeistern
  • Lena Kreutner und Dominik Adolphy von
    Hilfe in der Corona-Krise : Start der Erkrather Lernkiste in der ersten Ferienwoche

„Im Rahmen der Notbetreuung an der Grundschule Düsselstraße haben wir Schülern vor Ort geholfen, die dem Distanzunterricht aus unterschiedlichen Gründen nicht folgen konnten. Dabei hat uns der Freundeskreis für Flüchtlinge unterstützt“, so Dominik Adolphy von Du-Ich-Wir. Neben all’ diesen Außeneinsätzen läuft natürlich die ursprüngliche Kernaufgabe des Vereins - die kostenlose Nachhilfe - weiter und der Bedarf ist nach wie vor ungebrochen riesig. „Aktuell haben wir 126 Kinder, denen wir coronabedingt online Nachhilfe in den Kernfächern geben“, so Adolphy. Weitere 18 Schüler sind durch die „Olaf-Aktion“ (wir berichteten) dazu gekommen. 38 Kinder befinden sich auf der Warteliste. „Wir platzen quasi aus allen Nähten und suchen deshalb dringend Unterstützung, in Form von Menschen die Spaß daran haben, Kindern Nachhilfe zu geben. Wir stellen gute Lehrbücher zur Verfügung, um die Qualität der Nachhilfe hoch zu halten. Bestimmte Vorausssetzungen müssen nicht erfüllt werden, wichtig ist einfach nur der Spaß an der Arbeit Wissen zu vermitteln.“ 

Finanzielle Unterstützung, beispielsweise um die Lehrmaterialien zu beschaffen oder aber auch die Stellen der Hauptamtlichen zu bezahlen, bekommt der Verein durch den Rotary Club Hilden-Haan und über private Spenden. Das Team der Kanzlei Kümhoff aus Unterfeldhaus berät mit seinem Fachwissen in steuerlichen Fragen. „Wir freuen uns immer über Menschen, die unsere Arbeit zu schätzen wissen und uns durch aktive oder monetäre Hilfe unter die Arme greifen.“ Mehr Informationen über Du-Ich-Wir gibt es online auf www.du-ich-wir.org.

(nic)