1. Stadtteile
  2. Unterbach

Düsseldorfer Stadtverwaltung denkt über Park & Ride Parkplätze am Unterbacher See nach: Verkehrschaos am Usee?

Düsseldorfer Stadtverwaltung denkt über Park & Ride Parkplätze am Unterbacher See nach : Verkehrschaos am Usee?

Die Stadt Düsseldorf überlegt, am Unterbacher See Park ’n Ride-Plätze (P+R) für Pendler einzurichten. Beim Erkrather SPD-Mann, Peter Urban, gehen bei dieser Meldung sofort die Alarmglocken an.

Der Unterbacher See ist zu jeder Jahreszeit ein Ort der Entspannung und der Erholung. Besonders in den Sommermonaten ist das Kleinod gut besucht und die vorhandenen Parkplätze gut gefüllt. „Dass es nun seitens der Stadt Düsseldorf Überlegungen gibt, hier Park ’n Ride-Plätze zu schaffen, ist für mich unverständlich“, so Urban. „Das ist ein Naherholungsgebiet und dem droht dann inklusive den angrenzenden Städten, wie Erkrath, Hilden, Eller und Unterbach ein Verkehrschaos.“ Wo genau die P+R-Plätze hinkommen könnten, ob an der Süd- oder Nordseite des Sees ist bisher nicht bekannt. „Ich finde es unfair, dass die Stadt Düsseldorf quasi ihr Verkehrsproblem den umliegenden Städten aufs Auge drücken will. Bereits jetzt nutzen viele Autofahrer die Rothenbergstraße, die unter anderem entlang des Sees führt. Wie stark soll der Verkehr und die Feinstaubbelastung steigen, wenn aus der Idee der Düsseldorfer Stadtverwaltung Realität wird?“

Peter Urban geht davon aus, dass die P+R-Plätze unter der Woche von 7 bis 19 Uhr genutzt werden. Schon jetzt parken an Spitzentagen die Besucher des Unterbacher Sees entlang der Rothenbergstraße, wenn die Parkplätze am See voll sind. „Wie sehr wird sich die Situation verschlimmern, wenn die Pendlerparkplätze kommen? Wo kann dann noch geparkt werden?“ Peter Urban möchte bereits jetzt alle Bürger über diese Umstände informieren und die Verantwortlichen warnen, welche verheerende Tragweite ihre Entscheidung haben könnte. „Ich hoffe, dass sich Politik und Verwaltung noch eines Besseren besinnen.“

(nic)