1. Stadtteile
  2. Hochdahl

Fast 23000 Euro sind schon gespendet worden: Spendenaufruf für Hochdahler Frisörsalon

Fast 23000 Euro sind schon gespendet worden : Spendenaufruf für Hochdahler Frisörsalon

Am Freitag, 9. Juli, wurde durch einen Brand der Friseursalon Akwaaba Hair & Art Studio in Erkrath zerstört und damit auch die Existenz und der Schaffensort von Jenny und Sidney Fayorsey. Die Ermittlungen der Polizei dauern derzeit noch an.

Beide sind Geschäftspartner, die mit all ihrer Kraft, ihrem Geld und ihrem Können einen Ort für Menschen mit „Afro-Haaren“ geschaffen haben. „Ein Ort für Empowerment, Education und Entspannung“, startet Sarah Tsehaye ihren Spendenaufruf, den sie für Sidney Fayorsey und die Geschäftspartnerin Jenny auf der Spendenplattform „GoFundMe“ ins Leben gerufen hat.

Die Fassade eines Wohn- und Geschäftshauses an der Brechtstraße in Hochdahl war am frühen Freitagmorgen (9. Juli 2021) durch einen Brand schwer beschädigt worden (wir berichteten)

„Alles im Geschäft ist zerstört. Der Ort, an dem sie arbeiten. Beide können ihre Existenz nicht mehr sichern, ihre Miete nicht zahlen, offene Rechnungen nicht begleichen, nicht mehr arbeiten, um Geld zu verdienen. Wer weiß, wann und ob Geld aus der Versicherung fließen wird und wie lange die Aufklärung bei der Polizei andauert”, heißt es im Text unter dem Spendenaufruf weiter.

Die Zielsumme des Spendenaufrufes beläuft sich auf 30.000 Euro. Bisher sind bereits 23000 Euro zusammen gekommen.

  • Eva Mulder ist seit 55 Jahren
    Ehrenamt in Erkrath : DRK Erkrath bangt um Existenz
  • CDU-Spendenaktion zu Silvester : Statt böllern: Gutes tun
  • Rotes Kreuz bittet um Online-Anmeldung zur Blutspende : DRK Erkrath ruft zur Blutspende auf

Wer ebenfalls spenden möchte, kann dies unter folgendem Link tun: https://de.gf.me/v/c/5ft6/brandanschlag-auf-friseursalon-akwaaba-in-erkrath